MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Montag, 27. Juni 2011

Penne mit Muhammara

Wenn ich Muhammara mache, dann meistens eine große Portion, weil es im Kühlschrank ein paar Tage haltbar ist, und wie man diesem Rezept ansieht, ist es auch sehr vielseitig! Man könnte statt Penne z.B. auch Spaghetti nehmen!





Zutaten (2 Personen):
150 g Penne
Wasser, Salz
1 El Ghee (oder Öl)
1 Zwiebel
1 El Schwarzkümmelsamen
2-3 getrockenete Tomaten in Öl eingelegt
1 El Tomatenmark
Petersilie

Zubereitung:
Nudeln in reichlich Salzwasser kochen.
Ghee erhitzen, in kleine Würfel geschnittene Zwiebel andünsten. Getrocknete Tomaten in dünne Streifen oder ebenso in kleine Würfel schneiden und mit Schwarzkümmel in die Pfanne geben. Tomatenmark eine Minute mit anbraten. Jetzt die gekochten, abgetropften Nudeln hineintun und mit dem Muhammara vermischen.  Mit Salz, Pfeffer und Petersilie nach belieben würzen. 
Für mich ist es ohne Fleisch perfekt, aber die Männer brauchen halt Fleisch, deshalb habe ich für meinen Mann ein kleingeschnittenes Hähnchenfilet angebraten und dazugegeben! Wer es etwas schärfer mag, kann es mit ein wenig Chili würzen!

Tészta Muhammará-val

Ha muhammarát készítek, akkor általában egy nagyobb adagot, mert a hütöben eláll pár napig, és sok oldalúan felhasználható, mint pl. ebben a receptben is. Aki akarja spagettivel is eheti.

Hozzávalók (2 személy):
150 g tészta
víz, só
1 ek ghee (vagy olaj)
1 ek fekete kömény
2-3 szárított paradicsom olajban
1 ek sürített paradicsom
friss petrezselyem

Elkészítés:
A tésztát szokásos módon megfözzük.
A felhevített ghee-ben az apróra aprított hagymát megpároljuk, a csíkokra vágott szárított paradicsomot és a fekete köményt is hozzáadjuk. A sürített paradicsommal 1-2 percig tovább párol, utána a lecsöpögtetett tésztát a serpenyöbe önt, és a muhammarával összekever. Sóva, borssal és petrezselyemmel ízesít. 
Nekem teljesen elég lett volna ez a vegás valtozat, de mint olyan gyakran, a férfinak hús kell!!!!!  Ezért a kedves férjecskémnek egy apróra vágott csirkefilét sütöttem még hozzá! Aki akarja, az még csípösebben is füszerezheti. (Mi akartuk, jó csípös volt!!! :-D )

Muhammara, oder scharfe Paprika-Wallnusspaste

Wenn jemand "Sex and the City 2" gesehen hat, der könnte schon einmal davon etwas gehört  haben. 
Muhammara kommt aus dem Arabischen, und heißt soviel wie "gerötet". Es ist ein scharfer Dip aus Wallnüssen, gerösteten Paprika und Toast. Je nach Geschmack kann man noch Granatapfelsirup, Knoblauch und Zitronensaft dazugeben. Man kann es mit Pita, Brot, Chips oder Gemüse servieren.

Zutaten:
2 große rote Paprikaschoten
2 Knoblauchzehen
4 Scheiben Zwieback
100 g Wallnusskerne
1 El Zitronensaft
1 El Kürbisöl
2 El Olivenöl
2 Tl Harissa (siehe bei Tipps)
2-3 Tl Granatapfelsirup
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Paprikas waschen, halbieren, entkernen, trocken tupfen, mit wenig Öl bestreichen und im Ofen bei 200 C° solange braten, bis die Haut schwarz ist und Blasen wirft. In eine Schüssel tun, mit Folie abdecken und ca. 10 Minuten auskühlen lassen. Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten, und ebenso abkühlen.
Danach Haut abziehen und mit den restlichen Zutaten zusammenmixen, bis ein ziemlich dicker Brei entsteht. 
Ich habe statt Toast, ein Brötchen von Gestern kleingeschnitten,geröstet und rein getan. Außerdem habe statt Wallnüsse geröstete Kürbiskerne genommen, so schmeckt es auch! :-) 
Tipps:
1. Harissa ist eine scharfe Würzpaste, die aus bis zu 20 verschiedenen Gewürzen besteht. Darunter ist Chili, Cayennepfeffer, Knoblauch, Kreuzkümmel und Koriander. Wer es nicht im Haus hat, tut statt dessen 1 Tl süßes Paprikapulver, 1 Tl gemahlener Cumin, 1/2 Tl Cayennepfeffer rein.
2. Wenn man zufällig Grenadinesirup zuhause hat, kann man 2 El zugeben, es verleiht dem Dip eine exotische Note! 
3. Kürbiskernöl ist kein muss, ich tu es nur gerne rein, weil es sehr gesund ist und hat ein kräftiges Aroma!
4. Wenn es schnell gehen soll, kann man auf eingelegte, geröstete Paprika aus dem Glas zurückgreifen!

Muhammara, avagy a csípös paprika-dió-dip

Aki a Sex and the City 2-öt látta, az már biztosan hallott róla. A szó Muhammara az arab nyelvböl származik, és kb. annyit jelent mint, hogy "elvörösödik, elpirul" . 
Ez egy piritott paprikából és piritott zsemlemorzsából+ dióból álló sürü krém, amihez ízlés szerint gránátalmaszirupot, citromlevet, fokhagymát lehet adni.

Hozzávalók:
2 nagy piros paprika
2 fokhagymagerezd
4 darab piritott kenyérszelet héja nélkül (vagy zsemlemorzsa)
100 g dió
1 ek citromlé
1 ek tökmagolaj
2 ek olivaolaj
2 tk harissa (lásd a tippeknél)
2-3 tk gránátalmaszirup
só, bors

Elkészítés:
A paprikákat félbe vágni, kívülröl megolajozni, és sütöben 200 fokon addig sütni, amíg a héja kívülröl felhólyagosodik és fekete lesz. Ezután azonnal egy tálba tenni, lefedni fóliával, és hagyni kicsit kihülni. A diót egy serpenyöben olaj nélkül megpiritaní, és szintén hagyni kihülni.
A paprikahéját lehúzni, és a többi hozzávalóval addig mixelni, amíg szép krémes nem lesz. Ennyi! 
Èn most egy zsemlét kívülröl lefaragtam, kisebb kockákra vágtam és a sütöben megpirítottam. Dió helyett meg pirított tökmagot adtam bele, és egy ek tökmagolajat.
Tippek:
1. Harissa egy csípös füszerpaszta, ami kb. 20 különbözö füszerböl áll, mint pl. chili, fokhagyma, római kömény, koriandermag. Akinek ez nincs otthon, helyettesítheti 1 tk édes paprikaporral+1 tk örölt római kömény+1/2 tk örölt chili.
2. Ha van otthon gránátapfelszirup, az még inkább egzotikusabbá teszi az ízét, ajánlatos beszerezni, mert sokáig eláll. 
3. Tökmagolaj nem kell bele, de én szeretem az ízét és nagyon egészséges!!! 
4. Ha nincs idönk, akkor lehet olajban eltett grillezett, héj nélküli paprikát is venni friss helyett!

Sonntag, 26. Juni 2011

Sauerampfer-Erdbeersalat mit Erdbeer-Balsamico-Sirup und karamellisierten Joghurtbällchen

Heute Abend gab es nur einen einfachen Salat bei uns. 
Mittlerweile kosten Erdbeeren wirklich nur noch ein paar Cent, und wenn man auch noch das Glück hat im eigenem Garten Sauerampfer zu haben, dann steht nichts mehr im Wege diesen leichten Salat zu machen! :-D
Übrigens: das Rezept findet man hier für die selbstgemachten Joghurtbällchen.
 













Zutaten (2 Personen) :
2 große Handvolle Sauerampfer
500 g Erdbeeren für den Salat
2 El brauner Zucker
200 ml Balsamicoessig
ein paar schöne große reife Erdbeeren für den Sirup (ich habe 10 Stck. genommen)
Öl
Erdbeeressig (oder andere Obstessig)
Salz, Pfeffer
Joghurtbällchen, geröstete Sonnenblumenkerne
Zucker

Zubereitung:
Die Erdbeeren für den Sirup fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Zucker in einem Topf schmelzen lassen und karamellisieren. Essig dazugießen und in etwa 8-10 Minuten sirupartig einkochen lassen. Am Ende den Beerenpüree unterrühren. 
In der Zwischenzeit Sauerampferblätter waschen und die dicken Stiele aus der Mitte entfernen. Die Erdbeeren auch waschen und beides miteinander mischen. Mit Salz, Pfeffer, Öl und Essig würzen.
Die Joghurtbälchen in gerösteten Sonnenblumenkernen wälzen. Zucker in einem Topf karamellisieren und die Bällchen mit dem flüssigem Zucker übergießen. Alles mit dem Sirup beträufeln und servieren!

Sóska-eper-saláta eper-balzsamecet-sziruppal és karamellizált joghurt-golyókkal

Ma este csak egy egyszerü saláta volt vacsorára nálunk.
Az eper ára mostanság tényleg minimális lett, és ha emellé még saját sóska is van a kertünkben, akkor semmi akadálya nincs annak, hogy ezt a könnyü salátát elkészítsük! :-D
Egyébként: A recept itt található a saját készítésü joghurtgolyókhoz.  

Hozzávalók (2 személyre):
2 nagy csokor sóska
500 g eper a salihoz
2 ek barna cukor
200 ml balzsamecet
egy pár érett eper a sziruphoz (nálam 10 db. volt)
olaj
eperecet (vagy másféle gyümölcsecet)
só, bors
joghurtgolyók, pirított napraforgómagvak
cukor

Elkészítés:
Az eperszemeket a sziruphoz összetörjük, mixeljük, és szitán átnyomjuk. A barna cukrot egy lábasban karamellizáljuk, hozzáadjuk a balzsamecetet és kb. 8-10 perc alatt sziruposra beforraljuk. A végén az áttört epret is hozzáadjuk. 
Mialatt a szirup készül, megtisztítjuk a sóskaleveleket és az epreket a salátához. Kevés olajjal, ecettel, sóval és borssal ízesítjük. 
A joghurtgolyókat a pirított magvakban meghempergetjük, Egy lábasban cukrot karamellizálunk, és amíg még folyékony, addig meglocsoljuk a golyókat vele. Mindent egymással egy tányérra tálalni, és a sziruppal megöntözni!



Samstag, 25. Juni 2011

Himbeer-Thymian-Risotto

Ich habe gestern auf dem Markt traumhafte Himbeeren gekauft. Die Hälfte habe ich mit meinem Mann noch am Abend vernascht, die andere Hälfte für dieses Rezept verwendet. Es ist aus dem Kochbuch Brigitte-Vegetarisch, das ganz tolle Rezepte hat, für alle vier Jahreszeiten.
Was dieses einfache Risotto raffiniert macht, ist Himbeersirup und die gebratenen Thymianblättchen!!! (Ich werde beim nächsten mal viel mehr Thymian anbraten, und schon beim kochen ein paar Stangen rein tun. )

Himbeer-Essig, Málnaecet





Zutaten (4 Personen):
1,5 l Gemüsefond
1 Schalotte
50 g Butter
350 g Risotto-Reis
100 ml trockener Weißwein (ich hatte selbstgemachten Thymianwein :-D )
6 El Himbeeressig
2 El brauner Zucker
1/2 Bund Thymian
1 Tl Öl
Salz, Pfeffer
150 g Ziegenfrischkäse
80 g Himbeeren

Zubereitung:
Den Gemüsefond aufkochen. Die fein gehackte Schalotte in Butter helgelb andünsten, Reis dazugeben und glasig dünsten. Den Wein zum Reis gießen und unter rühren einkochen lassen, heißen Fond immer kellenweise zum Reis geben, immer wenn die Flüssigkeit vom Risotto vollständig aufgenommen ist. Nicht alleine lassen, immer schön rühren!! 
In der Zwischenzeit braunen Zucker und Himbeeressig auf die Hälfte einkochen lassen. Thymian waschen, gründlich trocknen, und in Öl anbraten.
Den Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken, Frischkäse in Flöckchen unterheben. Zum servieren die Himbeeren über den Risotto streuen und etwas vom eingekochten Sirup darüberträufeln. Mit dem angebratenen Thymian servieren! Mal was ganz anderes, etwas für Gäste!
Tipp: Für den Himbeeressig habe ich einfach ein paar Beeren mit einer Gabel zerdrückt und mit Weißwein essig übergegossen. Eine Nacht ziehen lassen, und am nächsten Tag über ein Sieb gießen! Es duftete so unbeschreiblich!!


Málnás-kakkukfüves-rizottó

Tegnap a szokásos heti piacon  csodálatos málnákat vettem!! A felét a férjemmel még aznap este együltében megettük, a másik felét pedig erre a receptre használtam fel. A recept egyébként az egyik Brigitta könyvböl volt, ami szuper vegetáriánus recepteket tartalmaz négy évszakra felbontva.
Ami ezt az egszerü rizottót olyan különlegessé teszi, az a malnaszirup és a sült kakkukfü-levélkék! (Èn legközelebb jóval többet fogok a kakkukfüböl sütni, mert nagyon szeretem és a receptben lévö mennyiség nekem kevés volt!)

Hozzávalók (4 személy):
1,5 l zöldséglé
1 mogyoróhagyma
50 g vaj
350 g rizottórizs
100 ml fehérbor (nekem még volt saját készítésü kakkukfüves borom :-D )
6 ek málnaecet
2 ek barna cukor
1/2 csokor kakkukfü
1 tk olaj
150 g kecskesajt
80 g málna

Elkészítés:
A zöldséglevet felforral, és egész idö alatt forrón tart. Az apróra vágott hagymát olajon közepes tüzön megsüt, de vigyázzunk ne kapjon színt! A rizst is hozzáadjuk, és 1 perc alatt kevergetve üvegesre párol. Ráönt a bort, és keverve beforral. Utána már csak  a forró zöldséglevet mindig egy-egy merökanállal hozzádogatom ha a rizs a folyadékot teljesen felszívta. Ne hagyjuk egyedül, mert könnyen leég!
Ezalatt az idö alatt a málnaecetet és a cukrot a felére befözzük, szép sziruposra. A kakkukfüvet jól megmossuk, nagyon alaposan szárazra töröljük(különben úgy fog nálatok is csapkodni az olaj mint nálam!!), és az olajon megsütjük. Ez elég gyorsan megy, és az olajat nem is kell túl forróra felmelegíteni. 
Most már csak sóval és borssal ízesítjük, a kecskesajtot kis darabokban hozzáadjuk, és a sziruppal meg a sült kakkukfüvel gyorsan tálaljuk!! Jó étvágyat kívánok hozzá! :-)
Tipp: A málnaecethez elözö délután pár szem gyönyörü málnát villával összetörtem, fehérborecettet öntöttem rá, hogy ellepje, és egy estén át a hütöben hagytam pihenni. Másnap csak átszürtem, és már kész is volt a málnaecetem! Mellesleg megjegyzem, hogy leírhatatlanul illatozott!!

Freitag, 24. Juni 2011

Sesamfisch mit Mango-Avocado-Salat und gebratenem Reis

Ich habe Avocado lange für einen geschmackloses, neutrales Obst gehalten, bis ich dieses Rezept ausprobiert habe!! Mango und Avocado harmonisieren hier wunderbar mit Limettensaft und roten Chili!! 
Avocado hat zwar den meisten Fettgehalt von allen Obstarten, verfügt dafür aber über viele ungesättigte Fettsäuren, die das Cholesterin senken und sowohl den Kreislauf stärken, als auch das Herz!
Man kann die Früchte ruhig hart kaufen, denn sie reifen nach. Ganz schnell geht es, wenn man sie mit einer Banane in Zeitungspapier einwickelt!




Zutaten (2 Person):
1 reife Avocado
1/2 Mango
1 Limette
1 Schalotte
1/2 rote Chilischote
2 El brauner Zucker
2 El Obstessig (oder Weißweinessig)
1 El Wallnussöl
Salz, Pfeffer
150 g Naturreis
300 ml Gemüsebrühe
1 El Sesamöl
1 El schwarze Sesamsamen
Salz, Pfeffer
Curry, Cayennepfeffer
Paprikapulver
2 Fischfilets
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
Mehl+Paprikapulver
1 El Sesamsamen

Zubereitung:
Als erstes den Salat zubereiten. Limette auspressen, mit dem Essig, Wallnussöl, Zucker, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette rühren. (Ich nehme dafür immer ein kleines Marmaladenglas. Alles reingießen, Deckel drauf und ordentlich schütteln!)  Mango und Avocado schälen, entkernen und beide in kleine Würfel schneiden. Mit der Vinaigrette schnell verrühren, damit die Avocado sich nicht verfärbt. Chili entkernen, fein hacken und  mit der ebenso fein gehackten Schalotte vorsichtig unter den Salat rühren. Es schmeckt besser, wenn der Salat ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen kann.
Reis nach der Quellmethode garkochen, wie ich es schon beim Kräuter-Hühnerragout beschrieben habe. Danach in einem Sieb kurz abtropfen lassen. Sesamöl erhitzen, schwarze Sesamsamen und den Reis mit den Gewürzen ein paar Minuten anbraten.
Fischfilets nach dem 3 S-System bearbeiten.
3 S heißt: säubern- die Filets erst unter fließendem kaltem Wasser abspülen und trockentupfen; säuern- mit etwas Zitronensaft beträufelt, und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Um den Fischgeruch zu binden und das Fleisch zu festigen, ist es nötig; zu salzen- Fisch erst direkt vor dem zubereiten salzen, weil Salz entzieht Gewebeflüssigkeit und das Fischfleisch wird trocken.)
Fischfilets erst in Mehl-Paprika- Mischung, danach in Sesamsamen wälzen, und in heißem Öl von beiden Seiten anbraten.


Szezám-halfilék mangó-avokádó salátával és sült füszeres rizzsel

(Elöször is tudom, hogy füszeres hosszú ü-vel kell írni, de nekem nincs se hosszú ü-m, se hosszú ö-m! Ezért nem is tudnék bolondot csak "örült"-et írni!! :-D )
Sokáig nem rajongtam az avokádóért, mert szerintem semmi íze nem volt. Aztán egyszer valahol olvastam ezt az egyszerü salireceptet, és onnantól új szerelem szövödött köztem és a zöld gyümölcs között! A férjemmel együtt fürödni tudnánk ebben a salátában, csak ne lenne avokádó olyan hízlaló... A rossz hír ugyanis az, hogy az avokádónak a legmagasabb a zsírtartalma az összes gyümölcs között. A jó hír azonban, hogy sok telítettlen zsírsavat tartalmaz, amit bátran ehetünk, mert ezek csökkentik a koleszterint, védik a szívet és a vérkeringést. 
Mindkét gyümölcsöt meglehet nyugodtan érettlenül venni, mert elég ha banánnal együtt újságba csomagoljuk, és kb. 2 nap múlva szép puhák lesznek. 
Ennyi duma után jöjjön a recept! 

Hozzávalók (2 fö):
1 avokádó
1/2 mangó
1 lime
1/2 piros chili
1 magyoróhagyma
2 ek barna cukor
2 ek gyümölcsecet (vagy fehérborecet)
1 ek dióolaj
só, bors
150 g barna rizs
300 ml zöldséglé
1 ek szezámolaj
1 ek fekete szezámmag
só, bors
curry, cayennebors
paprika
2 halfilé
citromlé, só, bors
liszt+paprika
1 ek szezámmag
olaj

Elkészítés:
Elsöként a salátát készítjük el, mert jobb, ha pár órát a hütöben érik. A limeból, cukorból, ecetböl, olajból,sóból és borsból egy öntetet készítünk. (Èn ehhez mindent egy kicsi lekváros üvegben addig rázok, amíg szépen össze nem állt. ) A gyümölcsöket meghámozom, a magokat eltávolítom és kicsi kockákra vágom. Gyorsan összekeverem az öntettel, hogy az avokádó ne barnuljon be. A chilit kimagozom, a hagymával együtt apróra arítom és ezt is hozzá adom. Mehet a hütöbe!
A rizst dupla annyi zöldséglében megfözni, utána egy szitában kicsit hagyni lecsöpögni. Szezámolajat felforrósít, a fekete szezámot kicsit megpirít és mehet a rizs a füszerekkel bele. Mi jó füszeresen szeretjük, csak semmi spórólás!!
A megtisztított halfiléket citromlével locsol, kicsit állni hagy. Közvetlenül sütés elött szabad csak sózni, mert a só nedvességet von el, és a hal száraz lesz. Paprikás lisztben megforgatjuk, szezámmagban és forró olajon kisütjük és gyorsan tálaljuk!

Donnerstag, 23. Juni 2011

Hähnchenfilet im Kokos-Sesam-Mantel mit karamellisierten Karotten

Dank der Panade bleibt das Fleisch schön saftig. Man muss nur drauf achten, daß das Öl richtig heiß ist, damit die Hähnchenstückchen sich nicht vollsaugen. Die süßen Möhrchen sind eine perfekte Begleitung für die knusprigen Schnitzelchen!





Zutaten (2 Personen): 
2 Hähnchenfilets
50 g Mehl
1 Ei
50 g Semmelbrösel
50 g Kokosraspel
1 El Sesamsamen
Öl
4 große Möhren 
2 EL Zucker 
1/2 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer


Zubereitung:
Die Hähnchenfilets kalt abspülen, trocken tupfen und dann quer in 2 cm dicke Scheiben schneiden. 
Ei mit einem Schuss Milch verquirlen. Kokosraspel mit Sesamsamen und Semmelbrösel vermischen. 
Die Fleischstückchen zuerst in Mehl wälzen, danach durch die Eimasse ziehen und zuletzt in Semmelbrösel-mischung wenden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Scheiben darin pro Seite etwa 3 Minuten braten. Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen. 
Währenddessen die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden und mit wenig Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anbraten. Wenn sie al dente sind, dann mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren. Mit Sesam bestreuen und mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen. 


Csirkecsíkok szezámos-kókuszos bundában karamellizált répával

A panírozás miatt a husifalatkák nagyon szaftosak maradnak, nem száradnak ki egyáltalán! Ráadásul nagyon gyorsan elkészül, csak fontos, hogy az olaj forró legyen, akkor nem szívják tele magukat!! A férjem egyébként azt mondta, ez volt a legjobb panírozott csirke, amitt az utóbi idöben evett! :-)

Hozzávalók (2 fö):
2 csirkemellfilé
50 g liszt
50 g zsemlemorzsa
50 g kókuszreszelék
1 ek szezámmag
1 tojás
olaj
4 nagyobb sárgarépa
2 ek cukor
1 ek szezám a végén rászórni 
1/2 csokor petrezselyem
só, bors


Elkészítés
A csirkemellfiléket kisebb csíkokra vágjuk. A zsemlemorzsát a kókuszreszelékkel és a szezámmaggal összekever. A húscsíkokat elöször lisztben, utána a kevés tejjel felvert tojásban, végül a magos-kókusz-morzsában paníroz. Az olajat felforrósít, és ropogósra süt benne.  
A répákat megpucoljuk, vékony karikákra vágjuk és olajon megsütjük. A vége felé megszórjuk cukorral, hagyjuk szépen megkaramellizálni. Rászorjuk a szezámmagot, ízesítjük sóval, borssal és az apróra vágott petrezselyemmel.


 

Mittwoch, 22. Juni 2011

Festmahl zur Feier des Tages, oder Sauerampfersoße mit Paprikakartoffeln

Warum Festmahl?? Es gibt zwei Gründe warum so ein schlichtes Essen doch Festmahl sein kann. 
1. Es ist mein Lieblingsgericht, wir haben es als Kinder so oft im Sommer gegessen!! Es wuchs wild neben dem Haus meiner Omi und wir hatten immer Angst da alleine hinzugehen, weil angeblich Schlangen in der Nähe hausten. Übrigens die Reihenfolge in dem Titel ist kein Zufall, denn bei uns gab es viiiiiiiel Soße mit Kartoffeln!
2. Nach langer-langer Überlegung habe ich mich doch dazu entschieden meinen Blog zweisprachig zu führen. Es ist zwar mehr Arbeit und mehr Zeit, aber ich möchte es. Es ist meine Muttersprache und ich möchte auch dass die ungarischen Blogerinnen meine Seite lesen können. (Ich werde die älteren Rezepte mit der Zeit auch übersetzen, aber es kann dauern...)Also, ab heute auch auf ungarisch! :-)
Übrigens, mein Mann mag dieses Gericht auch sehr gern!!!! :-)






Zutaten:
Kartoffeln
Paprikapulver, (am besten nur ungarisches) 
Salz 
Sauerampfer
1 El Öl
1 El Mehl
Milch
2 El Zucker

Zubereitung:
Kartoffeln in Salzwasser garkochen. Man kann sie schon vorher schälen und würfeln. Ich koche sie aber in der Schale, weil so mehr Vitamine erhalten bleiben und sie schmecken auch besser. Danach in einer Pfanne oder in einem Topf kurz Öl erhitzen, runter nehmen und Paprikapulver reinrühren. Das Öl darf auf keinen Fall zu heiß sein, sonst verbrennt es, schmeckt bitter!!! Mit wenig Salz würzen und der erste Teil ist schon fertig!
Vom Sauerampfer nehme ich 2 große Hände voll, weil er ähnlich wie Spinat zusammenfällt, und kaum was übrig bleibt. Ordentlich waschen, trocknen und schleudern (ich liebe meine Salatschleuder, weiß gar nicht, was man ohne sie gemacht hat?) . Die Blätter in der Mitte einmal falten, und die dicken Stiele aus der Mitte entfernen. Es erfordert vielleicht ein bisschen Übung, aber mit der Zeit geht es sehr schnell. Öl erhitzen und die Blätter bei mäßiger Hitze kurz anbraten, während sie zusammenfallen und sich braun färben. Milch und Mehl mit dem Schneebesen klumpfrei verrühren und über den Sauerampfer gießen.  Einmal aufkochen und fertig. Je nach Bedarf die Soße mit Milch verdünnen, mit Zucker abschmecken und servieren!

Ünnepi étel ünnepi alkalomra:Sóskamártás Paprikáskrumplival

Miért is lenne egy egyszerü Sóskamártás krumplival ünnepi étel? Két okból! 
1. Ez az én kedvenc gyerekkori ételem, amit nyáron nagyon gyakran ettünk nagymamámnál. A ház mellett nött a sóska vadon, és mindig féltünk oda menni, mert mama szerint kígyók tanyáztak a közelben. A sorrend a címben fontos, mert sok-sok mártásnak kell lennie kevesebb krumplival!! :-) 
2. Hosszú-hosszú töprengés után úgy döntöttem, hogy a blogomat kétnyelven írom tovább. Igaz ugyan, hogy ez több idöt igényel, de ezt mégis szívesen teszem. Ez az anyanyelvem, és mialatt most itt a szavakat pötyögöm befelé, úgy érzem magam, mintha hosszú némaság után újra beszélni tudnék. Hiába beszélek németül, ez azért másabb, ez az igazi! :-) Egy másik ok volt az is, hogy így a többi magyar blogos leányzóval esetleg több kapcsolatom lesz, többen tudják a receptjeimet olvasni, és egy kicsit a német konyhába bepillantani. Szóval mától magyarul is... !!! (A régi recepteket az idövel lefordítgatom majd, de ez eltarthat...)
Tudom, hogy mindenki tudja hogyan kell sóskamártást füzni, de csak azért is leírom, na!

Hozzávalók:
krumpli
édes füszerpaprika, (az igazi magyar, semmit más!)
só 
sóska
olaj
1 ek liszt
tej
2 ek cukor

Elkészítés:
Krumplit sós vízben megfözöm. Èn mindig héjában fözöm, mert így több vitamin marad meg benne, és nekünk jobban is ízlik. Olajat melegít, lehúz a tüzhelyröl és a paprikát hozzáad. Figyelni kell, mert ha túl forró az olaj, megég a füszer, és keserü lesz!! Kicsi só még hozzá, és kész!
A sóskához a leveleket jól megmosom, kicentrifugázom (én szeretem ezt a konyhai kütyüt, nem is tudom, mit csinaltam nélküle). A sóskát olajon megfonnyasztom amíg össze nem esik. A tejet a liszttel csomómentesre keverem és hozzáöntöm. Egyet rotyantok rajta, és kész. Èn nem szoktam nagy adagot készíteni, ezért nem kell soká fözni. Tejjel még hígit ha kell, és cukorral édesít!
Elárulom, hogy a német férjem is nagyon szereti ám, és csak úgy kanalazza befelé elégedett arccal!!! Bár mindig megjegyzi, hogy soha nem fogja megérteni, hogy lehet a sóska eredeti ízét cukorral "elrontani"!



Dienstag, 21. Juni 2011

Luglu, oder die gesunde alternative für Raffaello & Co

Luglu sind nichts anderes als aus Kichererbsenmehl und getrockeneten Früchten geformte süße Bällchen mit vielen exotischen Gewürzen, in Ghee gebacken. Ich habe diese Variante auf  NLC gesehen.
(NLC ist eine der größten, beliebtesten und meiner Meinung nach besten Frauenzeitungen in Ungarn, die auch über eine eigene Internetseite verfügt.)
Diese Bällchen aus gepoppten Amaranth und Reiswaffeln, gesüßt mit getrockneten Früchten, sind superschnell gemacht und der ideale Snack für zwischendurch!






Zutaten:
200 g getrockenete Datteln
200 g getrocknete Feigen
200 g getrocknete Rosinen
150 g Kokosraspel
100 g Reiswaffeln 
150 g gepoppter Amaranth
2-3 El Butter oder Ghee (Gi)

Zubereitung:
Die getrockneten Früchte grob schneiden und fein pürieren. Mit den restlichen Zutaten mischen und daraus kleine mundgerechte Kugeln formen. Man muss selbst entscheiden, wieviel Butter man wirklich braucht. Es hängt auch davon ab, was für eine Qualität die Früchte haben. Je besser und feuchter sie sind, desto weniger  Butter benötigt man. 
Ich habe das Ganze noch mit 1-2 El Ahornsirup und ein paar Tropfen Mandelaroma verfeinert!

Luglu, avagy az egészséges alternatíva, lehetöség Raffaello & Co helyett!

Luglu tulajdonképpen nem más mint csicseriborsólisztböl és szárított gyümölcsökböl formázott édes golyócskák, sok-sok egzotikus füszerrel, indiai olvasztott vajban kisütve. Az Nlc oldalán láttam még régebben ezt a változatot!
Ezek a golyók puffasztott amarántból és rizsböl, szárított gyümlcsökkel édesítve nagyon gyorsan kész vannak és tökéletesek ha napközben gyorsan valamit nassoni akarunk!

Hozzávalók:
200 g szárított datolya
200 g szárított mazsola
200 g szárított füge
150 g kókuszreszelék
100 g puffasztott rizs
150 g puffasztott amaránt
2-3 ek vaj, vagy Ghee (gi)

Elkészítés:
A szárított gyümölcsöket apróra vágjuk és finpmra turmixoljuk. A többi hozzávalóval összekeverjük, és ebböl a masszából golyókat formázunk. Szerintem mindenki maga tapasztalja ki, mennyi vaj is kell pontosan bele. Ez attól is függ, mennyire frissek és zaftosak a gyümölcsök.
Èn a végén az egészet még 1-2 ek juharfasziruppal (mézzel helyettesíthetö) és pár csepp mandulaaromával ízesítettem! 

Montag, 20. Juni 2011

Gefüllte Hähnchenfilets mit Hirse und roter Zwiebelmarmelade

Es gibt wenige Dinge, die so perfekt zusammen passen, wie Hirse und diese süß-scharfe klebrige Marmelade aus roten Zwiebeln. Dazu die mit Käse gefüllten Hähnchenbrustfilets, und das Mittagessen ist perfekt!


Zutaten:
200 g Hirse
400 ml Gemüsebrühe
2 Hähnchenfilets 
Maggie Würzmischung pikantes Geflügel
Gouda (oder andere Käse)
Öl
2 große rote Zwiebeln
2 El brauner Zucker
200 ml Portwein (oder Rotwein)
2 El Balsamico Essig
2 El Honig
1 Tl Salz
Pfeffer
1 Tl Speisestärke

Zubereitung:
Hirse mit der Gemüsebrühe aufkochen und zugedeckt auf kleinster Stufe ungefähr 15 Minuten quellen lassen.
Die gepellten Zwiebeln halbieren und in feine Ringe schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und darin andünsten lassen, ohne dass sie Farbe annehmen. Zucker hinzugeben und ein paar Minuten karamellisieren. Mit Rotwein und Balsamico ablöschen und zugedeckt schmoren lassen, bis die Zwiebeln ganz weich sind. Falls nötig Honig zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit in wenig Wasser aufgelöster Stärke abbinden.
Hähnchenfilets unter kaltem fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und der Gewürzmischung würzen. In die Filets jeweils eine kleine Tasche schneiden,mit einem Stückchen Käse füllen und durch Spieße fixieren. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und bei mittlerer Hitze fertig braten.

Tipps:
1. Man kann einen Rosmarin- oder Thymianzweig zum aromatisieren hinein tun. 
2. Statt braunem Zucker Gelierzucker verwenden! So erspart man am Ende die Stärke! 
3. Eine Prise Lebkuchengewürz dazugeben!!
4. Wer es etwas schärfer mag, einfach 1 Tl Chilipulver unterrühren, aber nur vorsichtig!! 
5. Wenn jemand es eher fruchtiger möchte, 1 Tl Preiselbeermarmelade und 1 El Creme de Cassis (ein Likör aus schwarzen Johannisbeeren) am Ende hinzufügen!







Sonntag, 19. Juni 2011

Pastinaken- und Bärlauchpestognocchi in Soße aus 8 Kräutern mit gebratenem Spargeln und Champignons

Der Titel soll niemanden davon abschrecken es auszuprobieren, hört sich viel komplizierter an als es ist! Kräuter sind wirklich das a und o in der Küche, und sie müssen nicht einmal frisch sein! Es gibt von Aldi Süd eine Tiefkühl-Kräutermischung mit 8 verschiedenen Kräutern (Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch und Pimpinelle!). Für uns in Deutschland ist es absolut notwendig die Packung Zuhause zu haben. Ich hoffe allerdings auch sehr, dass man es in Ungarn kaufen kann!
Mit ein wenig Übung kann man damit Gerichte auf den Tisch zaubern, wie sonst nur in einem Sternerestaurant!




Zutaten:
4-5 gekochte Pellkartoffeln
2 Pastinaken
Mehl
2 El Bärlauchpesto(oder andere)
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
3-4 weiße Spargel
5-6 frische braune Champignons
Soße:
1 El Zucker
50 ml Weißwein
100 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
1 kk Salz+1 kk Chili mischen
1-2 El frische Zitronensaft
1 El TK 8 Kräutermischung von Aldi-Süd
20 g kalte Butter

Zubereitung:
Für die Gnocchis 
Pastinaken schälen, in grobe Stücke schneiden und garkochen, danach fein pürieren. Die gekochten Kartoffeln pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken und in zwei Hälfte teilen. Eine  Hälfte mit dem Pastinakenpüree mischen, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Andere Hälfte mit dem Pesto mischen. Beiden Mischungen Mehl hinzufügen, und solange kneten, bis es nicht mehr an den Händen kleben bleibt. Nur nicht zögerlich sein, es muss ordentlich was hinein! Sollte der Teig sehr weich sein, kann man 1-2 Tl Stärke untermischen. Den Teig auf bemehlter Fläche zu Rollen rollen (ca. 3 cm dick) und in 2 cm breite Stücke schneiden.
Eigentlich jetzt kommt der Teil, bei dem man die kleinen Stücke mit einer Gabel formen müsste..... Ich tat es aber nicht!!!!!
Erstens: war es mir zuviel Arbeit. Zweitens: schmecken sie ohne genauso gut. Und drittens: in Ungarn kennt man auch Gnocchi, allerdings sie heißen da Nudli, werden einfach nur in Stücke geschnitten und nicht mehr verschönt. Deshalb bleibe ich den ungarischen Wurzeln und Traditionen treu! :-)
Während man jetzt Wasser kocht, die Gnocchis ruhen lassen. Reichlich Salzwasser aufkochen und bei schwacher Hitze solange kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. (Ungefähr 5 Minuten.) Herausheben und abtropfen lassen.
Für die Soße 
Zucker in einer Pfanne karamellisieren mit Weißwein und Spargelkochwasser ablöschen, Gemüsebrühe und Sahne dazugießen. Die kalte Butter mit dem Stabmixer unterrühren, mit Chilisalz, Zitronensaft, Pfeffer, Kräutern würzen. Falls nötig mit einer Prise Zucker abschmecken.
Für das Gemüse
Spargel schälen und in schräge Stücke schneiden und mit ganz wenig Wasser in einem Topf al dente kochen. Abgießen, dabei die Kochflüssigkeit auffangen. Pilze in Scheiben schneiden. In einer Pfanne 1 El Butter erhitzen und beide bei mittlerer Hitze anbraten. Gnocchi dazugeben, ein paar Minuten mit anbraten und mit der Soße servieren.

Donnerstag, 16. Juni 2011

Haferflocken-Erdnussbutter-Kekse

Erdnussbutter ist zwar sehr kalorienreich, aber dennoch gesund: Mit einem gestrichenen Esslöffel Erdnussbutter auf dem Brot wird der Körper zu einem Siebtel mit Vitamin E und Phosphor versorgt. Auch Kalium, Magnesium, Niacin und Vitamin A sind in der fetthaltigen Butter reichlich enthalten. Ihr Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist auch hoch. Diese Fettsäuren sind für den Körper lebensnotwendig, da er sie nicht selbst herstellen kann. Sie haben einen günstigen Einfluss auf die Senkung des Blutfettspiegels.
Natürlich dies gilt nur wenn man es in Maßen und nicht in Massen genießt!!!



Zutaten:
100 g Butter
125 g Erdnussbutter
200 g Zucker
100 g Mehl
100 g Haferflocken
1/2 Tl Backpulver

Zubereitung:
Butter, Erdnussbutter und Zucker langsam in einem Topf erhitzen.  Beiseite stellen. Mehl mit Backpulver vermischen und unterrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Haufen auf Backpapier setzen, etwas flach drücken und bei 180 C° 10-15 Minuten fertig backen!


Zabpelyhes mogyoróvajas kekszek

Mogyoróvaj nem tartozik ugyan az alakbarát dolgok közé és mégis azt állítom, hogy mértékkel fogyasztva egészséges és igenis bátran nyúljunk néha hozzá! Egy lapos evökanál mogyivaj ugyanis foszforral, A és E vitaminnal látja el a szervezetet. Ezen kívül pedig tartalmaz még káliumot, magnéziumot und Niacint. Ha mindez még nem elég, akkor elárulom, hogy gazdag a telítettlen zsírsavakban, ami fontos a szervezet müködéséhez, mert saját maga nem tudja elöállítani. Ezek a zsírsavak kedvezöen befolyásolják a koleszterinszintet. De még egyszer hangsúlyozom, csak akkor, ha nem az egész tepsi kekszet egy ültö helyben egyszerre tüntejük el!! ;-D    


Hozzávalók:
100 g vaj
125 g mogyoróvaj
200 g cukor
100 g Mehl
100 g zabpehely
1/2 tk sötöpor
Elkészítés:
A vajat a mogyoróvajjal és a cukorral egy lábasban kis lángon felolvasztjuk. Hozzáadjuk a lisztet, a sütöport és a zabpelyhet. Egy sütöpapíros tepsire kis golyókat formálunk és kissé lelapítjuk. Elömelegitett sütöben 180 fokon kb. 10-15 percig sütjük.Kihütve jó étvággyal fogyasztjuk! :-)

Mittwoch, 15. Juni 2011

Glutenfrei: Gepoppter Amaranth

Gibt´s zwar fertig zu kaufen, aber ich mache den gepoppten Amaranth lieber selbst. Erstens ist es günstiger und zweitens nach ein bisschen Übung geht es ratz-fratz. Ähnlich wie Haferflocken kann man ihn unter Joghurt mischen, über Feldsalat streuen oder sogar Müsliriegel daraus zubereiten!!

Amaranth in der Pfanne





Selbst gepoppter Amaranth

Zutaten:
1 große Teflonpfanne mit Deckel
Amaranthkörner

Zubereitung:
Pfanne ohne Fett und mit Deckel drauf erhitzen. Die Körner in die Pfanne geben. Deckel schnell zu und die Pfanne gleich von Herd runter nehmen, damit sie nicht verbrennen!! Die kleinen Körner beginnen sofort zu springen. Etwas hin und her schaukeln bis das Zischgeräusch abgeklungen ist und den gepoppten Amaranth in eine Schüssel geben. Den Vorgang nach Bedarf wiederholen. Der gepoppte Amaranth sollte fast weiß sein. Mit etwas Übung hat man bald heraus, welche Temperatur der Topfboden beim Einstreuen haben muss, damit alle Körner gleichmässig platzen.
Tipps:
Wichtig ist, dass die Pfanne sehr heiß ist!!!!!(Wassertest machen: einige Wassertropfen in die Pfanne hinein geben. Tanzen sie, ist die Pfanne heiß genug!)  
Immer nur einen Eßlöffel Amaranth in die Pfanne geben!!
Die ersten Versuche werden verbrennen, so war es bei mir auch. Aber nicht aufgeben und verzweifeln, nach ein paarmal wird`s schon!! :-)

Amaranth, oder Inkaweizen

Ich habe hier schon Biskuit und Brot aus Amaranth zubereitet. Jetzt möchte ich ein paar Worte über dieses Getreide schreiben in der Hoffnung, das es auch viele andere ausprobieren und lieb gewinnen.



Geschichte:
Der Name der senfkorngroßen Körner stammt aus dem Griechischen: Amaranthus bedeutet "unsterblich" bzw. "nicht welkend". Botanisch zählt Amaranth nicht wie andere Brot-Getreidearten zu den Gräsern, sondern zur Familie der Fuchsschwanzgewächse und wird daher als Pseudo-Getreide bezeichnet. Da es sich nicht um Getreide handelt, sind die Körner glutenfrei, und damit für Zöliakiepatienten geeignet. In vielen Klimaregionen der Welt nutzt man Amaranth aber auch als Blattgemüse, und wird vor allem bei Müdigkeit, Verstopfung und allgemein schlechtem Gesundheitszustand gegessen.
Amaranth zählt zu den ältesten Nutzpflanzen der Menschheit. Bereits vor Jahrtausenden diente es in Südamerika als Grundnahrungsmittel. Lange Zeit galt die Pflanze des Amaranth als heilig. Inkas und Azteken glaubten in ihr die Quelle großer Kraft gefunden zu haben.
Warum ist es so gesund:
Amaranth enthält:
- ca. 1/3 mehr Ballaststoffe und Zink im Vergleich zu Vollkornweizen
- knapp die doppelte Menge Eisen
- Magnesium erreicht Spitzengehalte
- Calciumgehalte wie in Milch
- hohe Eisengehalte wie in Hülsenfrüchten oder Ölsamen
- Protein- und Fettgehalt, sowie die Mineralstoffgehalte sind sehr hoch
- hohe Anteile an ungesättigten Fettsäuren auf, darunter Linolsäure und Alpha-Linolensäure einer Fettsäure vom wertvollen Omega-3-Typ
- das Korn gegen Eisenmangel, chronische Müdigkeit, Erschöpfung, Nervosität, Kopfweh, Migräne, Schlafstörungen, Alterserscheinungen und Magenweh hilft
-stärkt das Gehirn und erhöht die geistige Leistungsfähigkeit.   
Verwendung:
Die Körner des Amaranth sind vielseitig verwendbar und entfalten beim Kochen ihren typisch nussigen Geruch und Geschmack. Viele verschiedene Speisen lassen sich mit den Körnern einfach und schnell zubereiten, beispielsweise: Suppen, Gemüsepfannen, Aufläufe und Süßspeisen. Die Körner können auch geschrotet oder gemahlen werden.
Amaranthmehl eignet sich nur begrenzt zum Backen, weil das nötige Klebereiweiß für das Backvolumen nicht enthalten ist. Eine Beimischung von Amaranth zu herkömmlichen Brotmehlen bietet jedoch eine wertvolle Ergänzung zur ernährungsphysiologischen Qualität von Brot.
(Quelle: www.nature.de und www.fid-gesundheitswissen.de)



Dienstag, 14. Juni 2011

Kartoffelsalat mit Sardellen-Vinaigrette

Zugegeben, es ist am Anfang vielleicht ein bisschen ungewohnt, dass der Kartoffelsalat nicht in Mayonnaise schwimmt, wie es sonst in Deutschland so üblich ist. Aber nach dem ersten Bissen ist es sehr lecker, und die Bemme (ostdeutsch für Butterbrot) mit Käse passt perfekt dazu!








Zutaten:
Kartoffeln nach Appetit (für 2 Pers. ungefähr 6-8 mittelgroße)
1 El Zitronensaft
2 hart gekochte Eier
3-5 El Öl
4-6 Sardellen in Öl eingelegt (bisschen abtupfen und kleinhacken)
1 El Salzkapern (oder eingelegte Bärlauchknospen )
1 Schuss Milch oder Sahne
4-6 getr. Tomaten in Öl eingelegt (ich schneide sie immer mit der Schere in dünne Streifen)
Ein paar Scheiben Putenaufschnitt (oder Kochschinken)

Zubereitung:
Kartoffeln in der Schale kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Es ist einfacher wenn man sie ein bisschen abkühlen lässt.
Für die Vinaigrette die gekochten Eigelbe mit Zitronensaft pürieren und langsam nach und nach 3 El Olivenöl und 2 El Öl aus dem Tomatenglas untermischen. Wenn alles schön vermischt ist, die Sardellen auch darunter pürieren. Als nächstes sind die Kapern dran. ( Ich hatte statt Kapern ganz wunderbare eingelegte Bärlauchknospen!) Milch oder Sahne nach Geschmack dazu mischen, damit es wie eine dicke Salatsoße aussieht. Mit Salz, Pfeffer und 1-2 Tl Honig abchmecken. 
Kartoffeln mit der Vinaigrette, den Tomaten- und Putenstreifen vermischen. Man kann es am Vorabend zubereiten und am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen. Für einen Familienausflug ist es auch ideal!

Montag, 13. Juni 2011

Apfelkuchen-Rosinen-Calvados-Kekse

Ich probiere immer wieder neue Kekse aus, und diese hier werden bei uns mit sicherheit öfter vorkommen!! Außen knusprig, innen weich, und während die kleinen Kekse sich im Ofen bräunen lassen, riecht es im ganzem Haus nach Apfelstrudel!! Mein Mann meinte sofort, dass sie mit ein wenig Vanillesoße perfekt wären...! Wer weiß, vielleicht könnte man ein paar Stücke zerbröseln und unter Vanilleeis mischen?!  ;-)






Zutaten:
1 Apfel
1 gute Handvoll Rosinen
Calvados oder Rum
1 El Zitronensaft
250 g Butter
200 g brauner Zucker
1 Ei
400 g Mehl
200 g Haferflocken
1 Tl Backpulver
1 Tl Zimt


Zubereitung:
Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Rosinen und Zitronensaft dazugeben, und soviel Calvados drüber gießen, bis es bedeckt ist. (Bei mir waren es ca.50 ml.) 15 Min. ziehen lassen.
Mehl mit Backpulver und Haferflocken mischen. Butter mit Zuckercremig schlagen, Ei untermischen. Erst die Hälfte von der Mehlmischung, danach die Apfel-Rosinen-Mischung und als letztes die zweite Hälfte von der Mehlmischung miteinander mischen.
Mit zwei Teelöffeln, kleine Häufchen auf ein Backpapier belegtes Backblech setzen und bei 160 C° 15-20 Minuten backen.
Tipp: Ich habe in meiner Zuckerdose immer einige Vanilleschoten unter den Zucker gemischt, so brauche ich keinen Vanillinzucker.
Für Kinder kann man statt Alkohol Apfelsaft nehmen.


Sonntag, 12. Juni 2011

Fenchelrisotto mit Gorgonzola á la Schuhbeck

Ich habe das Rezept aus meinem neuem Lieblingsbuch nachgekocht, jedoch mit ein paar kleinen Änderungen. Statt Birne kamen Pfirsichstücke rein. Es war sehr lecker und ging relativ schnell!





Zutaten (für 4 Personen):
1 Liter Gemüsebrühe
1 Zwiebel
1-2 El Ölivenöl
300 g Risottoreis
4 El Weißwein
1 kleine Fenchelknolle
1 kleine, reife Birne
2-3 Tl frische Estragon
1/2 Vanilleschote
2 Tl Anislikör
einige Spritzer Zitronensaft
150 g Gorgonzola
mildes Chilisalz

Zubereitung:
Von der Brühe 900 ml abmessen und erhitzen, den Rest beiseitestellen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Olivenöl bei milder Hitze glasig dünsten. 
Den Reis dazugeben, kurz mitdünsten und mit Wein ablöschen. Einköcheln lassen. Unter gelegentlichem rühren immer wieder etwas heiße Brühe angießen und bei milder Hitze einkochen lassen bis die Körner nach ca.  20 Minuten weich sind, aber immer noch Biss haben.
Währenddessen den Fenchel waschen und in Würfel schneiden. In einem Topf in der beiseitegestellten Brühe zugedeckt bei milder Hitze weich köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. 
Die Birne waschen, vierteln, entkernen und ebenfalls in kleine Würfeln schneiden.
Die Birnenwürfel mit dem Fenchel, dem gehacktem Estragon, der ausgekratzten Vanilleschote und dem Likör am Ende der Garzeit unter den Risotto mischen. Mit Zitronensaft abschmecken.
Kurz vor dem Servieren den Gorgonzola in kleine Würfel schneiden und ebenfalls unterrühren. Mit Chilisalz würzen, Vanilleschote entfernen. Lecker!!
p.s.:Ich habe 2 El Anislikör genommen. 
Die Schote kann man mit heißem Wasser abwaschen, trocknen lassen und unter den Zuckervorrat mischen!





Samstag, 11. Juni 2011

Polenta mit Spinat und Lachsschinken

Die gebratene, knusprige Polenta passt einfach perfekt zu Rahmspinat, dazu fettarmer Lachsschinken!
Ich gebe zum Spinat immer ein wenig Anislikör dazu...!



  
Zutaten:
250 ml Milch 
250 ml Wasser
125 g Maisgrieß
Salz, Pfeffer, Muskat
50 g Parmesan
50 g Butter
1 Tl Schwarzkümmel
1 Schalotte
1-2 Knoblauch
2 gute Handvoll Spinatblätter
4 cl Ricard
1/2 Dose Schmand (oder Griechischer Joghurt)

Zubereitung:
Die Milch mit dem Wasser zum kochen bringen. Die Polenta langsam und unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Wenn der gesamte Maisgrieß eingerührt ist, die Kochstelle auf die niedrigste Stufe schalten und die Polenta ca. 10 Minuten unter weiterem Rühren kochen, bis sich der mittlerweile dicke Brei vom Topfrand löst.
Fein geriebenen Parmesan und Butter unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Den Herd ausschalten und die Masse noch etwa 10 Minuten quellen lassen.
Auf ein Backblech Alufolie legen, mit Öl bestreichen und mit Schwarzkümmel bestreuen. Die fertige Polenta darauf verteilen. Am besten geht es mit einem Löffel, den man immer wieder in Wasser taucht. Wenn es vollständig abgekühlt ist, entweder in der Pfanne von beiden Seiten anbraten, oder im Backofen auf der oberen Schiene ca. 5 Minuten mit Oberhitze bräunen.
Für den Spinat eine Schalotte und 2 Knoblauchzehe in Öl anschwitzen, Spinat dazugeben, zusammenfallen lassen. Mit Ricard (Anislikör) aufgießen, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Schmand unterrühren und fertig! 

Polenta ánizslikörös spenóttal és sonkaszeletekkel




A ropogósra sült polentaszeletekhez tökéletesen illik a krémes spenót. Èn mindig öntök hozzá egy kis francia ánizslikört,  Ricard-t, ami különlegessé teszi!!

Hozzávalók:
2,5 dl tej
2,5 dl víz
125 g kukoricadara
só, bors, csipet szerecsendió
50 g reszelt parmezán
50 g vaj
1 tk fekete hagymamag
1 mogyoróhagyma
1-2 fokhagymagerezd
1 maréknyi spenót
4 cl Ricard
1 dl Créme Fraiche (vagy tejfel)
só, bors, szerecsendió

Elkészítés:
A vizet a tejjel egy lábosba öntjük, felforraljuk és a kukoricadarát fokozatosan beleszórva elkeverjük benne. Alacsony lángon kb. 10 percig kevergetve!! fözzük, majd félretesszük. A vajat és a parmezánt hozzákeverjük, sózzuk, borsozzuk és szerecsendióval ízesítjük. Egy darab alufóliát beolajozunk, megszórjuk a fekete hagymamaggal, és egy vizes kanál segítségével elegyengetjük a polentát rajta. A tetejét is megszórjuk a hagymamaggal. Hagyjuk kihülni. (Ezt akár kora reggel is elkészíthetjük!)  Ha kihült, akkor egy teflonos serpenyöben mindkét oldaláról megpirítjuk.
A mogyoróhagymát és a fokhagymát apróra vágjuk, olajon megpároljuk, a megtisztított spenótot hozzáadjuk, és egy pár perc alatt hagyjuk összeesni. Felöntjük az ánizslikörrel, belekeverjük a tejfelt, és ízlés szerint füszerezzük.  

Mittwoch, 8. Juni 2011

Meine neueste Entdeckung

Der Wochenmarkt in Kempen ist zwar klein, aber man findet fast alles was man braucht: sei es frisches Gemüse und Obst von den hiesigen Bauern, Fisch, Fleisch oder verschiedene Kräuter....
Als ich letzten Freitag wieder mal vor dem Kräuterstand landete, fand ich diese Pflanze hier!

In der Mitte steht das Aztekisches Süßkraut




Typisch sind die kleinen weißen Blüten








Ich habe im Internet folgendes über das Süßkraut herausgefunden:

Das Aztekische Süßkraut ist eine alte Heilpflanze. Die Azteken nutzten das Süßkraut als Universalheilmittel. Man sollte darauf achten, dass man es nicht über einen längeren Zeitraum oder in größeren Mengen nutzt.
Die Süßkrautblätter süßen einerseits Tee und ergänzen ihn um ein minze-meloniges Aroma. Außerdem bekommt der Tee zusätzlich eine tonisierende und entspannende Wirkung. Eine Tinktur aus den Blättern hilft bei Magen-Darm-Problemen. Man kann das ganze Jahr über von dem Aztekischen Süßkraut ernten, die Blätter entweder frisch oder getrocknet benutzen. Da die Pflanze keinen Frost verträgt, sollte man das Aztekische Süßkraut in Töpfen oder Blumenampeln halten, die im Winter an einen hellen kühlen Ort gebracht werden. Die Pflanze eignet sich auch als Zimmerpflanze oder für den Wintergarten. ( Quelle: www.heilkräuter.de)

Außerdem las ich auch das hier noch:
Das Blatt und die Blüten des Aztekischen Süßkrauts enthalten Hernandulcin, einen natürlichen Süßstoff, der um ein vielfaches stärker süßt als Zucker. Als Heilkraut wirkt es, ähnlich wie Fenchel und Kümmel, schleimlösend bei Husten und entzündungshemmend.
Durch den hohen Gehalt an Kampfer sollte dieses Süßkraut in Maßen benutzt werden. Kampfer wirkt auf das zentrale Nervensystem. Zu hohe Dosen können zu Übelkeit und Atemnot bis hin zu epileptischen Anfällen führen.
   ( Quelle: www.green-24.de)

Mein Fazit: Mir hat es im Tee wunderbar geschmeckt, aber man kann es auch unter Joghurt oder Quark rühren. Allerdings bin ich vorsichtig, und werde nicht zuviel davon essen!!!! Ich bin mal gespannt, ob es den Winter bei mir überlebt!

Ungarischer Grüner-Bohneneintopf oder auch "Zöldbabfözelék"!

Es ist ein typisch ungarisches Rezept. Am besten schmeckt es aus frischen Bohnen, die beim kauen lustig an den Zähnen quitschen. Ich mag den Eintopf einfach so, ohne alles, aber man kann dazu auch angebratenes Fleisch oder Frikadellen zubereiten.  









 
Zutaten:
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 El Ghee
500 g grüne Bohnen
1 El Mehl
1/2 Dose Schmand
Salz, Pfeffer, 
1Tl Paprikapulver
1 Tl getrocknetes Bohnenkraut
1 Hühnerfilet
1 El Butter 
1/2 Tl Paprikapulver

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch in feine Würfeln schneiden. Die Bohnen waschen und in 2 cm große Stücke schneiden.
Ghee erhitzen, Zwiebel und Knoblauch bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Grüne Bohnen dazugeben, Paprikapulver darüber streuen, ordentlich umrühren und mit Wasser aufgießen, so dass es bedeckt ist. 
Unter dem Deckel köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist! (Aber bitte nicht zerkochen!!) 
In einem Topf, den Schmand mit Mehl verrühren, ein wenig von der heißen Kochflüssigkeit dazugießen und klumpenfrei rühren. Jetzt das Ganze zurück zu den Bohnen geben, einmal aufkochen lassen und fertig!! 
Dazu das Hühnerfilet in Streifen oder in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver anbraten. Den Schmand und die Fleischwürfel über den Eintopf verteilen.
Beim servieren 1 El Butter in einem Topf zerlassen und danach direkt vom Herd nehmen. Den 1/2 Tl Paprikapulver darin verrühren (es muss schnell gehen und die zerlassene Butter darf nicht zu heiß sein, sonst schmeckt es bitter!!), dann über den Schmand gießen.
 

Montag, 6. Juni 2011

Spargel mit Hirse und Putenspieß

Ich koche auch, wenn mein Mann zum Mittagessen nicht Zuhause is(s)t. Dann allerdings muss es schnell gehen! Es ist ein sehr leichtes und gesundes Gericht, was auch noch super lecker schmeckt!! :-)



Zutaten (1 Person):
100 g Hirse
200 ml Gemüsebrühe
1 Schalotte (in feine Ringe schneiden)
1 Knoblauchzeh (fein hacken)
1 El Ghee
2 getr. Tomaten (in Streifen schneiden)
2 weiße Spargel
1 El Sultaninen
1 Tl Sambal Olek
1/2 Tl Ras el-Hanout
Salz, Pfeffer
Petersilie

Zubereitung:
Hirse mit der Brühe aufkochen, und zugedeckt auf kleinster Stufe ca. 10-15 Minuten quellen lassen. 
Spargel waschen, schälen und in schräge mundgerechte Stücke schneiden.
Ghee in einer Pfanne erhitzen, Spargel ein paar Minuten anbraten. Schalotten, Knoblauch und die Tomatenstreifen dazugeben. Danach die gekochte Hirse in die Pfanne geben, die restlichen Zutaten und das ganze ein paar Minuten mitbraten.
Am besten passt dazu gebratener Paprika-Putenspieß mit Aioli! 

Das Ghee (Gi) , oder indischer Butterschmalz

Ich benutze Ghee shon seit langem und könnte meine Küche ohne es gar nicht mehr vorstellen! Es riecht und schmeckt leicht nussig, mann damit perfekt Brot oder Fladen  bestreichen. Ich glaube, wer einmal es ausprobiert hat, kann damit auch nicht aufhören!! 


Butter in Stücke geschnitten

Ganz langsam erhitzen und köcheln lassen

Das noch flüssige, heiße Ghee

Das Ghee ist fertig!! :-)

Zutaten:
3 x 250 g mildgesäuerte Butter
1 Tuch
1 Glas

Zubereitung:
1. Die Butter in Stücke schneiden, in einen Topf mit dickem Boden geben und bei kleiner Hitze schmelzen lassen. Wenn die Butter geschmolzen ist, beginnt sie jetzt bald aufzuwallen und dabei verdunstet das Wasser.
Wenn die geschmolzene Butter wasserfrei ist, beginnen die Eiweißbestandteile zu karamellisieren, und am Ende des Prozesses sinken sie zu Boden. 
2. Den sich auf der Oberfläche bildenden Schaum mit einem Schaumlöffel ab und an zu entfernen, aber nicht wegschmeißen. Man kann dies auch ruhig zum essen verwenden!
3. Nach etwa einer halbe Stunde langsames köchelns, steigt irgendwann kein Schaum mehr auf und es sind keine hellen Flocken mehr zu sehen. Dann die Butter vom heißen Herd nehmen und etwas ruhen lassen.
4. Nun ein Stück Leinentuch mit einem Gummi um den Hals eines Einmachglases befestigen und das heiße Ghee durchlaufen lassen. Durch das Filtern der Flüssigkeit werden noch verbleibende kleinere Eiweißrückstände vom Ghee getrennt. Im Kühlschrank abkühlen lassen. Das Ergebnis hält sich mehrere Monate.

Ghee, das Gold der Ayurveda-Medizin

Ghee ist nichts anderes als indischer Butterschmalz, geklärte Butter. Durch langsames köcheln werden das Eiweiß, Wasser und Milchzucker vom Fett getrennt.  So ist es lange haltbar, etwa neun Monate bei Zimmertemperatur. 
Ghee ist nicht nur in Indien bekannt, sondern auch in Pakistan, Südostasien, Ägypten, Äthiopien und im arabischen Raum. Ghee wird eigentlich aus der Kuhmilch hergestellter Butter zubereitet, aber manchmal auch aus der Milch von Ziegen, Schafen, Kamelen, oder sogar von Elefanten!!!!
In der ayurvedischen Heilkunst wird Ghee sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet. Es gilt im Ayurveda als Lebenselexier, denn es wirkt verjüngend, zellgenerierend, entgiftend und kühlend, regt die Verdauung und Appetit an, macht Gerichte bekömmlicher, erhöht die Konzentration, stärkt die Sehkraft und schützt die Zellen vor den aggressiven freien Radikalen. Es enthält Vitamin A, E und die Mineralien Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium und Phosphor.
Ghee wird auch dafür verwendet, um Salben herzustellen oder ayurvedische Massagen durchzuführen.
Die Ghee-Massage ist eine ayurvedische Ganzkörpermassage mit geklärter Butter. Diese Massage verbessert den Teint der Haut und führt ihr Feuchtigkeit zu, wirkt kühlend, verjüngend und blutreinigend. Sie stärkt den Körper und steigert die Lebenskraft. Ghee-Massagen können auch bei Babys und Kleinkindern angewandt werden.
Massieren der Füße mit Ghee kann beruhigenden Einfluss auf Schlafstörungen und Kopfschmerzen haben, sowie Nervosität und Erschöpfung bekämpfen. Körperwarmes Ghee, auf die Augen gegossen, wirkt positiv auf rote und gereizte Augen.
Quelle: lebenswert-leben.com;


Ghee, azaz tisztított vaj


Ghee nem más, mint az Indiában szinte mindennaposan használt olvasztott, tisztított vaj. Az elöállítása nem bonyolult, vajat olvasztunk fel alacsony hömérsékleten és kis lángon hagyjuk addig fözzük, amíg a vaj mogyoróbarna színü nem lesz. Ez alatt a folyamat alatt a vajból kiválik a fehérje, víz és tejcukor. Az így nyert végtermék sokáig eltartható hütés nélkül is. 
Ghee nem csak Indiában használatos, hanem Pakisztánban, Dél-Kelet-Àzsiában, Egyiptomban és az arab országok több részén is. Àltalában hagyományos tehéntejböl készült vajból készítik, de nem ritka a kecsketejböl, tevetejböl, söt még az elefánttejbböl való változata sem. 
Az ayurvédában nagyon nagy szerepet tölt be a ghee, nemcsak a konyhában való használata, hanem a gyógyászatban és a kozmetikában is. A ghee-t egyfajta életelixírként  tartják számon, ami nem is csoda, ha számos az emberi szervezetre gyakorolt jótékony hatását figyelembe veszük: sejtregeneráló, fiatalító, méregtelenítö. Az aloe vera-hoz hasonlóan hüsítö hatása miatt gyors segítség a konyhában gyakran elöforduló kisebb égési baleseteknél. 
A mesterszakácsok egyik titka is a ghee rendszeres használata, mert nemcsak javítja az étvágyat és az emésztést, hanem segíti a nehezebb ételek könnyebben emészthetését is. A ghee javítja a koncentrációs képességet, erösíti a látóképességet és védi a sejteket az agresszív szabadgyököktöl. A ghee gazdag a különféle vitaminokban és ásványi anyagokban, mint pl. Vitamin A és E, vas, kálium, kálcium, magnézium, foszfor és nátrium. 
Az ayurvédikus masszázsok során a ghee gyakran szolgál különféle krémek alapanyagaként. A ghee-vel történö masszász javítja a bör nedvesség- és vérellátását. Ezenkívül erösíti az immunrendszert, növeli az életeröt és állítólag még fiatalít is!! A lábak ghee-vel való masszázsa nyugtató hatásssal van a szervezetre, ami különösen alvásproblémáknál, kimerültségnél, stressznél, fejfájásnál  és migréneknél segíthet.