MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Sonntag, 1. Februar 2015

Bananen-Erdnuss-Cupcakes mit Schokostückchen

Halli-hallo an alle, die sich zufällig hierher verirrt haben! Es ist eine gefühlte Ewigkeit her, daß ich zum letzten Mal etwas geschrieben habe... die Gründe sind unterschiedlich, nichts besonderes... Viel zu viel Arbeit und viel zu wenig Freizeit. Gut, zugegeben, ich hatte auch ein bisschen genug vom meinem Blog, und diese Pause war irgendwie nötig... Aber jetzt bin ich wieder da und habe Euch diese köstlichen Bananencupcakes mitgebracht!
Wer öfter Bananen kauft, kennt das Problem... gestern grün gekauft, und ein paar Tage später sind sie alle auf einmal reif. Aber wer möchte schon 3 Bananen auf einmal aufessen?!? Diese einfachen Cupcakes, sind die ideale Resteverwertung, schnell gemacht und seeehr lecker!
Der leichte Erdnussgeschmack und die Schokostückchen sind meiner Meinung nach ein absolutes Muss, um den (doch ein bisschen) domimanten Bananengeschmack zu vertuschen...! Ob man sie vegan oder "normal" zubereitet, kann sich jeder selber entscheiden, je nachdem, was man gerade zuhause hat.










Und weil bloggen so schön ist, ist dieses Rezept mein Beitrag für Steffi´s 1. Blogevent.  An dieser Stelle: 
Herzlichen Glückwunsch zum 1. Bloggeburtstag, liebe Steffi! :-)



Zutaten für ca. 12 Stück:
3 (über)reife Bananen
2 große El Erdnussmus
75 g Zucker (oder 100 für alle, die es sehr süß mögen)
80 ml Sojadrink (oder Milch)
80 ml Pflanzenöl
Prise Salz
250 g Mehl
50 g Hafeflocken
1 Pck. Backpulver
handvoll grob gehackte Schokolade (vegan)
für die Creme:
100 g Margarine (vegan)
120 g Erdnussmus
150 g Puderzucker


Zubereitung:
Die Bananen mit einer Gabel, oder einem Kartoffelstampfer zerquetschen. Zuerst mit Zucker und Erdnussmus verrühren, dann Öl und Sojadrink dazugeben und mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse rühren. Mehl mit Backpulver, Salz und Haferflocken vermengen, und zu der Bananenmasse geben. Wer möchte, kann noch etwas Zitronensaft in den Teig geben. Die Muffinförmchen mit Papierkapseln auskleiden und den Teig mit einem Löffel hineingeben. Bei 180 °C ca. 20-25 Minuten backen (Stichprobe!). Danach auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. Mit der Creme und Schokolade verzieren.



Mogyoróvajas-banános muffinok csokidarabokkal


Hellóka mindenkinek, aki esetleg véletlenül erre tévedne! Ezer éve, hogy legutóbbi receptemet itt közzétettem... ennek semmi különösebb oka nincs, csak a szokásos...túl sok munka és túl kevés szabadidö. Jó, nem tagadom, kissé bele is fásultam a bloggolásba, és szükségem volt erre a szünetre... De úgy érzem, hogy most megint kedvem van hozzá, és remélem ez így is marad. Ùjrakezdésnek pedig ezekkel a csodás muffinokkal próbálom az látogatókat visszacsalogatni a blogomra...! ;-)
Aki gyakran vesz banánt, az ismeri a problémát... tegnap még zöld volt mindegyik, aztán meg egyszerre érnek meg, és nem tudni, hova velük! Mert akármilyen finom is a banán, ki akar 4 darabot egy nap enni?!? De muffinva rejtve, kis csokival és mogyoróvajjal megbolondítva biztos lesz rá vevö! ;-)
Azt pedig, hogy ki hogyan készíti el öket, azaz hagyományosan vagy vegán módra, mindenki maga dönti el, attól függöen, mit talál a konyhában.

Hozzávalók kb. 12 darabhoz:
3 (túl érett) banán
75 g cukor (vagy 100, az édesszájúaknak)
2 ek mogyoróvaj
80 ml szójaital (vagy tej)
80 ml olaj
csipet só
250 g liszt
50 g zabpehely
1 csomag sütöpor
esetleg kevés citromlé
a krémhez:
100 g vegán margarin (vagy vaj)
120 g mogyoróvaj
150 g porcukor


Elkészítés:
A banánokat vagy villával, vagy krumplinyomóval pépesítjük. Elkeverjük a mogyoróvajjal és a cukorral, majd egy habverö segítségével az olajat és a szójaitalt is beledolgozzuk. A lisztet a sóval, sütöporral és a zabpehellyel összefrogatjuk és a banános masszába keverjük. A tésztánkat papírral kibélelt muffinformákba adagoljuk és 180 fokon kb. 20-25 percig sütjük (tüpróba!). Hagyjuk öket rácson kihülni, majd a krémmel és olvasztott csokival díszitjük.

Kommentare:

  1. Liebe Krisz,
    herzlichen Dank für dein tolles Rezept und das Du bei meinem Event mit dabei bist, das freut mich sehr!
    Werde dich gleich mit in die Alben Speichern.
    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      Danke schön, dass Du mein Rezept speicherst. Ich freue mich, Deinen Blog gefunden zu haben! Du hast viele tolle Rezepte! :-)

      LG, Krisz

      Löschen
  2. Hallo Krisz,
    das ist ja eine tolle Kombination. Ich speicher mir das Rezept auch mal ab zum nachmachen. :)
    Liebe Grüße,
    Alexandra
    schokoladen-fee.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Alexandra! :-) Hoffentlich schmecken Dir die Muffins.

      LG, Krisz

      Löschen