MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Freitag, 18. April 2014

Saftiger Paleo Möhren-Schokoladenkuchen

Ich bin kein großer Freund von Paleorezepten, weil die meisten viel zu viel Eier enthalten. Allein schon aufgrund dessen, was täglich mit den Küken passiert, kann man diese Unmengen von Eiern nicht ruhigen Gewissens essen. Trotzdem wollte ich diesen Kuchen von Trollmutter ausprobieren. Da ich auf das Ergebnis am Ende zu neugierig war, habe ich den Kuchen schon lauwarm aus der Form rausgenommen, und deshalb ist er zerbrochen. Das beeinflusste aber den Geschmackt nicht, von dem ich nur in höchsten Tönen sprechen kann!! Dieser Paleo-Möhren-Schokokuchen ist unglaublich saftig, leicht, und mann kann nicht aufhören mit dem naschen, bis der letzter Krümmel weg ist!! Ich habe noch einen großen Eßlöffel Frischkäse (pur, also ohne Zucker) oben draufgestrichen, und ihn mit ein wenig Ingwersirup übergoßen!! Einfach nur himmlisch!!

Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest! :-)







Zutaten:
200 g Möhrenpüree
150 g Schokolade
100 g Öl (Kokosöl, falls vorhanden)
Mark einer 1/2 Vanilleschote
4 Eier, getrennt
50 g Zucker
50 g Mandeln, gemahlen


Zubereitung:
Die Schokolade zusammen mit dem Kokosöl entweder in der Mikrowelle, oder über Wasserbad schmelzen, und danach kurz abkühlen lassen. Die Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen, und anschließend mit der Schoki verrühren. Vanillemark, Mandeln, und Möhrenpüree ebenfalls untermengen, und als letztes noch die steif geschlagenen Eiweiße vorsichtig unterheben. In eine gefettete, mit Zucker ausgestreute Form gießen, und bei 180 °C 30-35 Minuten backen. Abkühlen lassen und erst dann aus der Form lösen.
PS: Bei mir war der Kuchen nicht so fest, was wahrscheinlich daran lag, dass er kein Mehl enthält. Trotzdem konnte man ihn vollständig ausgekühlt, gut schneiden bzw. essen!



 Sárgarépás csokoládé sütemény

Tulajdonképp nem vagyok egy nagy rajongója a paleo recepteknek, mert a legtöbb közülük túl sok tojást tartalmaz. Ha pedig figyelembe vesszük, hogy manapság a kiscsirkék felét elgázosítják, akkor nem igazán lehet ezt a tényt figyelmen kívül hagyni...
Mégis szerettem volna ezt a recept Trollanyutól régóta kipróbálni, mert annyian dícsérték. Az eredmény pedig felülmúlta várakozásomat!! Hihetetlenül szaftos, édes, mégis könnyü süti, aminek a nassolását nem lehet abbahagyni, amíg az utolsó morzsáig el nem fogyott. Èn a tetejére kentem még egy nagy evökanál sajtkrémet (pl. Philadelphia), és megöntöztem kevés gyömbérsziruppal. Egyszerüen mennnnnyei!!

Kellemes húsvéti ünnepeket kívánok Nektek! :-)

Sonntag, 6. April 2014

Haferkekse, für den hektischen Alltag

Haferkekse habe ich schon einige gepostet (z.B. mit Apfelmus und Erdnussbutter) , aber diese hier sind mit Abstand die Besten! Ich backe sie meistens Sonntags, so habe ich für eine ganze Woche genügend Reserve. Egal wo ich unterwegs bin, ich habe immer 2-3 Stück zusammen mit einem knackigem Apfel in meiner Tasche . Lecker und gesund! :-)
Das Originalrezept  (das ich nur ein wenig verändert habe) verdanke ich Trollmutti! :-)






Zutaten:
100 g Mehl
50 g Stärke
100 g Haferflocken
100 g gemahlene Haferflocken
50 g gehackte Mandeln
50 g gemahlene Mandeln
100 g brauner Zucker
1 Tl Backpulver
150 g Butter (oder Margarine)
1 Ei
25 g Schokolade (70 %)


Zubereitung:
Aus den obigen Zutaten einen Teig kneten. Falls nötig, noch ein Schlückchen Milch dazugießen. In Folie eingepackt mindestens für eine halbe Stunde in den Kühschrank stellen. (Falls länger als 2 Stunden, dann vor dem verarbeiten etwas warten, bis der Teig wieder Zimmertemperatur hat.)
Zwischen zwei Lagen Folie zu einem Rechteck ausrollen, ca. fingerdick (kleiner Finger). Mit einem scharfen Messer in gleichmäßige Quadrate schneiden und vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegetes Blech legen. Sie können ruhig dicht aneinander liegen, weil sie beim backen kaum wachsen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 15-18 Minuten backen, bis die Ränder und die Unterseiten goldbraun sind.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann am besten in einer Blechdose aufbewahren.
PS: Falls jemand das Backpulver beim Teig vergisst (so wie ich), kein Problem, die Kekse sind trotzdem lecker und absolut gelingsicher!



Zabpelyhes-csokis kekszek

Zabpelyhes kekszreceptet már közöltem itt a blogon, nem is egyet (pl. almapürével és mogyoróvajjal) . De ezek a finomságok messze felülmúlják az összeset, amit eddig próbáltam. Vasárnap szoktam sütni öket, így egész hétre van tartalékba, és ha útközben vagyok, mindig van 2-3 darab a táskámban, egy piros alma kíséretében! Egészséges és nagyon-nagyon finom!! :-)

Az eredeti recepten, ami Trollanyutól származik, csak a következöket változtattam:
- a zabpehely egyik felét (szóval 100 grammot) darálva adtam hozzá
- 100 gramm csoki helyett csak 25 gr. 70 %-os csokit aprítottam bele
- a 100 gr. mandula felét finomra darálva, másik felét pedig egészben használtam fel
- attól függöen, milyen nagy a felhasznált tojás, lehet kell kevés tej ahhoz, hogy a tészta összeálljon
- ha a sütöport esetleg elfelejtitek (mint én), semmi baj, a kekszek anélkül is sikerülnek és tökéletesek lesznek

Szóval irány a konyha, és süssetek! Nem fogjátok megbánni! További szép vasárnapot kívánok mindenkinek! :-)

Freitag, 4. April 2014

Vegane grüne Erbsensuppe, mit Salatherz und Räuchertofu

Habt ihr schon mal Salat als Suppenbeilage probiert? Ich nicht. Besser gesagt bis gestern.
Das Originalrezept stammt von Sofia, die in Ungarn zu den bekanntesten Bloggerin zählt, wenn sie nicht sogar die ERSTE von allen war. Fest steht, dass ich diese Suppe ab jetzt öfter auftischen werde! Nicht nur, weil sie extrem schnell fertig ist, sondern auch, weil die frischen, knackigen Salatstreifen als Beilage unglaublich lecker sind! Für ein absolutes I-Tüpfelchen, und auch dass von dieser Suppe nichts übrig bleibt, sorgen die gebratenen Tofuwürfel! Sogar mein Mann fand sie sehr lecker!
Falls ihr frühlingsfrische, junge Erbsen findet, ist die Suppe noch leckerer!! :-)  Und obendrein ist die Suppe auch noch vegan.








Aprilfrisch - das regionale Event von S-Küche (Einsendeschluss 1. Mai 2014)
Weitere "Aprilfrische" Rezepte findet ihr bei  Simone! :-)

Zutaten für 2 Personen:
1 Schalotten, feingewürfelt
1 El Margarine ( oder Butter, aber dann ist die Suppe nicht mehr vegan)
250 g Tiefkühlerbsen,(oder noch besser frische)
etwas Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
1 frischer Salat
Räuchertofu


Zubereitung:
Die Schalottenwürfel in Butter anschwitzen. Danach die noch gefrorenen Erbsen dazugeben, und mit soviel Brühe aufgießen, dass sie bedeckt sind. In ca. 10-15 Minuten weichkochen. Währenddessen die äußeren Salatblätter entfernen, diese brauchen wir nicht. Ein paar schönere behalten, und aus der Mitte den Strunk auschneiden. In kochendem Wasser 5 Sekunden lang blanchieren, sofort danach in sehr kaltem Wasser abschrecken, so behalten sie nämlich die schöne grüne Farbe. Diese Salatblätter nun zu den weichen Erbsen geben, und alles pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Räuchertofuränder fingerdick abschneiden und würfeln. Anschließend in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Das Salatherz in feine Streifen schneiden. Dann die heiße Suppe mit den knusprigen Tofuwürfeln, Salatstreifen und ein paar Tropfen gutem Olivenöl garnieren, und schließlich servieren. Guten Appetit! :-)


Salátás borsóleves, füstölt tofukockákkal (vagy szalonnával)

Ezt a finom levest már rég elakartam készíteni, de ugye a sok-sok recept között valahogy nem jutottam el odáig... Tegnap azonban elérkezett az ideje és megkell, hogy mondjam, nagyon-nagyon finom!!
A friss, ropogós salátalevelek feldobják ezt az egyszerü levest, a füstölt tofukockák pedig gondoskodnak róla, hogy egy csepp se maradjon belöle! Persze aki nem tofurajongó, az maradhat a régi, magyaros szalonnánál is (bár a füstölt tofu megér egy próbát, még a férjemnek is ízlett!)  Az eredeti recept "Chili és Vanília" elsö szakácskönyvéböl származik, egy fantasztikus könyv, csak ajánlani tudom mindenkinek!! Nem írom le külön, itt is olvashatjátok a receptet Zsófinál.

Sonntag, 30. März 2014

Vegetarische Möhren-Lasagne

Draußen herrscht unwiderruflich der Frühling, Ostern steht fast schon vor der Tür und deshalb dachte ich, dass ich diese Möhrenlasagne mit Euch teile. Das eine Lasagne ausschließlich aus Möhrchen soooo lecker sein kann, hätte ich nie geglaubt!! Aber es ist tatsächlich so, die geraspelten Möhren schmecken angenehm süßlich, was durch die Schärfe des Senfs perfekt ergänzt wird. Das Ganze dann mit Käse überbacken, wie es bei einer Lasagne üblich ist, und schon habt ihr ein absolut unwiderstehliches, köstliches Mittag/Abendessen! :-)
Das Originalrezept ist von Franzi, vielen Dank für diese tolle Idee! :-)







3 Jahre Bushcooks Kitchen - Blog-Event Winter-Soulfood
Weitere tolle Wintergerichte für die Seele findet ihr bei Dorothée! :-)


Zutaten für 2 Personen:
2 El Öl
1 Zwiebel, fein geschnitten
3 große Möhren, grob geraspelt
passierte Tomaten
wenig Wasser
1/2 Tl Zucker
2 El Senf (bei mir Düsseldorfer, also scharfer Senf)
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe (muss aber nicht sein)
je 3 Lasagneblätter
für die Bechamelsoße:
2 El Butter
2 El Mehl
Milch
Salz, Pfeffer, Muskat
Schwarzkümmelsamen (wer mag)
reichlich geriebenen Käse (bei mir Gouda + Parmesan)


Zubereitung:
Als erstes die Zwiebelwürfel in Öl anschwitzen. Dann das geraspelte Gemüse hineingeben und ebenfalls mit anschwitzen. Mit soviel passierten Tomaten aufgießen, dass das Gemüse bedeckt ist. 5 Minuten köcheln lassen (eventeuell etwas Wasser dazu geben, wenn es zu dick ist). Senf und Gewürze unterrühren und zur Seite ziehen. Während das Gemüse ein wenig abkühlt, die Soße zubereiten.  
Für die Bechamelsoße, Butter in einem Topf erhitzen, Mehl dazugeben, und unter rühren hellbraun anschwitzen. Nach und nach mit Milch aufgießen, und ständig rühren. Die Soße ist fertig, wenn das Ganze klumpenfrei und schön dick ist. Zuletzt mit den Gewürzen abschmecken.
Jetzt nur noch alles Schicht für Schicht in eine ofenfeste Form geben, mit geriebenem Käse abschließen, und für ca. 15-20 Minuten in den Ofen schieben und goldbraun backen. Vorm servieren 5 Minuten abkühlen lassen, damit sich niemand verbrennt. Dann mit einem gutem Appetit genießen! :-)
PS: Fast hätte ich es vergessen!! Ich koche die Nudeln immer 3 Minuten vor, so bin ich auf der sicheren Seite, dass sie am Ende auch durch sind.
Ich habe eine Portion mit Schwarzkümmelsamen ausprobiert, was mir sehr gut geschmeckt hat, mein Mann fand es aber ohne besser.


 Vegetáris répás lasagne


Süt a nap, a madarak csiripelnek, lépten-nyomon illatoznak az elsö tavaszi virágok! Végre tavasz van! :-)  Hihetetlen, de lassan már csak 2 hét és a húsvéti nyuszi is az ajtónkon kopogtat...! Èppen ezért hoztam ma nektek egy vegás lasagne-t, szinte csak répából! Hogy egy egyszerü tésztaétel, hús és mindenféle extrás füszerek nékül ilyen finom lehet, magam sem hittem volna... de tény és való, hiszen még férjuram is megdícsérte és egy hét múlva érdeklödött, mikor készítem el másodjára. Próbáljátok ki, gyerekeknél biztos nagy kedvenc lesz! :-)


Hozzávalók 2 személyre:
2 ek olaj
1 hagyma, finomra vágva
3 répa, durvára reszelve
paradicsomlé
kevés víz
1 kk cukor
só, bors
2 ek mustár (nálam csípösebb fajta)
1 fokhagyma (de nem muszáj)
fejenként 3 lasagnelap
a besamell mártáshoz:
2 ek vaj
2 ek liszt
tej
só, bors
szerecsendió
reszelt sajt 
fekete hagymamag (aki szereti)



Elkészítés:
A finomra vágott hagymát az olajon megfonnyasztjuk, majd a reszelt répát hozzáadva tovább pirítjuk pár percig. Felöntjük a paradicsomlével, és kevés vízzel és 5 percig fözzük. Ezután ízesítjük a füszerekkel és a mustárral. Amíg a répás töltelékünk kissé hül, elkészítjük a mártást.
A vajat megolvasztjuk, a lisztet rászórjuk és aranybarnára pirítjuk. Lassanként öntünk hozzá tejet, és folyamatosan keverve addig fözzük, amíg szép csomómentes és sürü lesz. Sóval, borssal, szerecsendióval füszerezzük. Végül elkezdjük rétegezni a 2 föszereplönket egy höálló tálba, minden réteg közzé bökezüen reszelt sajtot szórva. A tetejét répával és sajttal lezárjuk és forró sütöbe toljuk kb. 15 percre, amíg szép barnára megsül. Tálalás elött 5 percig hagyjuk hülni! Jó étvágyát kívánok hozzá! :-)
u.i.: Èn a tésztalapokat midig 3 percig elöfözöm, így biztos puhák lesznek a sütés végén! Ezenkívül egy adagot fekete hagymamaggal készítettem, ami nekem nagyon bejött, férjemnek a hagyományos verzió jobban ízlett.

Donnerstag, 27. März 2014

Vegetarische Kedgeree, mit Aubergine und Eiern

Ein denkbar einfaches und dennoch extrem leckeres Rezept! Geräucherte Fisch wird hier durch gebratene, würzige Auberginen und Zwiebelringe ersezt. Zugegeben, zuerst war ich auch skeptisch...
Aber Hugh Fearnley Whittingstall hat mich wieder einmal nicht enttäuscht, genauso wie z.B. beim Apfel-Mangold-Kuchen . Ein perfektes vegetarisches Mittagessen, aus (fast) nur 3 Zutaten, das zwei Personen locker satt, und vor allem zufrieden macht!! :-)



Zutaten:
150 g Naturreis
3 dl Gemüsebrühe
1 Aubergine
2 große Zwiebel
etwas Öl
Salz, Pfeffer
1 El Curry
4 große Eier


Zubereitung:
Den Reis, wie immer nach der Quellmethode zubereiten. Da heißt mit der doppelten Menge Gemüsebrühe aufkochen, und dann zugedeckt ca. 25-30 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Wenn die komplette Flüssigkeit aufgesaugt ist, ausschalten, und auf dem immer noch heißen Herd ruhen lassen.
Aubergine würfeln, halbierte Zwiebeln in Ringe schneiden. Das Gemüse mit Öl und Currypulver ordentlich vermischen. Dann im Ofen bei 200 °C backen. 
Währenddessen die Eier in 7 Minuten fertig kochen, so dass das Eigelb noch schön weich ist. Alles zusammen anrichten und sofort genießen! Guten Appetit! :-)
PS: Wer möchte, kann man zusätzlich auch eine Zucchini mitverarbeiten.



 Vegetáriánus "Kedgeere"

azaz rizsköret sült padlizsánal, hagymával és tojással



Egy egyszerü vegás föételt hoztam ma nektek, ami csak 4 hozzávalóból tevödik össze. Ennek ellenére is hihetetlenül fenséges a végeredmény! A sült padlizsán és hagyma curryvel megfüszerezve, kárpótol mindenféle húsért, és a lágy fött tojás megkoronázza az egészet! Nekünk kettönknek böven elég volt ebédre és biztos, hogy többször fözni fogom! :-) Aki esetleg akar, az tehet még egy cukkinit is hozzá.
Az eredeti recept egyébként kedvenc angol szakácsomtól, példaképemtöl származik, akitöl már a mángoldos-almás kalácsot is megsütöttem.


Hozzávalók 2 személyre:
150 g barna rizs
3 dl zöldséglé
1 padlizsán
2 nagy hagyma
olaj
só, bors
1 ek curry
4 nagyobb tojás

 

Elkészítés:
A rizst dupla annyi zöldséglében felforraljuk, majd fedö alatt közepes lángon kb. 20-25 percig fözzük, amíg az összes folyadékot magába szívta. Utána az elzárt, de még forró tüzhelyen lefedve hagyjuk kicsit pihenni. 
A padlizsánt felkockázzuk, a félbevágott hagymákat felkarikázzuk. A zöldséget olajjal, sóval, borssal és curryvel alaposan füszerezzük, majd sütöben 200 fokon megsütjük.
A végén a tojásokat 7 perc alatt megfözzük, így a sárgája még szép lágy marad. A rizst a sült zöldségekkel összevegyítve tálaljuk és a negyedelt tojásokkal díszítjük. Jó étvágyat kívánok! :-)

Sonntag, 23. März 2014

Exotische Kokoscreme mit Zitronengras und Papaya

Na, habt ihr Euch am Wochenende gut erholt? Etwas Leckeres gekocht, gebacken, und es euch richtig schmecken lassen? Ich habe viel Zeit in der Küche verbracht, weil ich einige Rezepte ausprobieren wollte. Eines davon ist diese Creme, die wirklich umwerfend schmeckt!!! Das leichte Zitronengras/Limettenaroma macht das Ganze frisch, die Kokosmilch schön cremig und die auf den Punkt gereifte Frucht einfach perfekt! Nachmachen unbedingt empfehlenswert!! :-)



Weitere exotische Rezepte findet Ihr bei Kathy! :-)


Zutaten für 2 Personen:
2 dl Kokosmilch (aber nur der "feste" Teil davon)
Schale von einer Bio-Limette
2 Eier
50 g Zucker
1 Zitronengras
Prise Salz
100 g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
1 reife Papaya



Zubereitung:
Auf das Zitronengras mit einem Nudelholz ein paarmal ordentlich daraufhauen, und die Schale der Limette fein reiben. Beides mit der Kokosmilch zusammen in einem Topf kurz aufkochen, anschließend auskühlen lassen, und am besten über Nacht ziehen lassen.
Als zweiten Schritt, die Eigelbe mit Zucker weiß schlagen. Danach die aromatisierte Kokosmilch durch ein Sieb zu den Eigelben gießen. Über einem Wasserbad, beim mittlerer Hitze solange mit einem Schneebesen rühren, bis die Soße richtig schön eindickt. Zur Seite ziehen und abkühlen lassen. Als nächstes den Frischkäse hineinrühren, und zuletzt die steif geschlagenen Eiweiße vorsichtig unterheben. Papaya halbieren, die eine Hälfte fein pürieren, die andere in Würfel schneiden. In beliebige Gläser dann schichtweise Creme-Papaya-Creme geben, und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem servieren noch die Papayawürfel daraufgeben, und alles zusammen mit Genuss vernaschen! :-)    


Kókuszos-citromfüves krém papayaval


Jól telt a hétvégétek? Kipihentétek magatokat? Esetleg sütöttetek valami finomságot? Èn sok idöt töltöttem a konyhában, mert kiakartam egy pár receptet próbálni. Többek között ezt a könnyü desszertet, ami mindenféle túlzás nélkül mennyei!!! A limette és a citromfü frissé, üdévé teszi az egészet, a kókusztej kellemesen krémessé és a gyümölcsös papaya pedig tökéletessé! Tényleg rég nem ettem ilyen finomat, csak ajánlani tudom Nektek! :-)


Hozzávalók 2 személyre:
2 dl kókusztej (de csak a keményebb rész)
1 citromfü
1 limette reszelt héja
2 tojás
50 gr. cukor
csipet só
100 g Philadelphia krém
1 érett papaya


Elkészítés:
A citromfüvet húsklopfolóval laposra ütögetjük és néhány helyen bevágdossuk. A limettehéjával és a kókusztejjel együtt egy lábasban felforraljuk, majd rögtön félre is húzzuk. Hagyjuk az ízeket összeérni pár órát (legjobb egy estét, hütöben tartva). Másnap a tojássárgákat a cukorral fehérre verjük és a kókuszos tejet egy szürön keresztül hozzáöntjük. Vízgöz felett, habeverövel folyamatosan keverve szép sürüre befözzük. (Türelmet igényel!) Ha kész, hagyjuk langyosra kihülni, és a "sajtkrémet" is csomómentesre hozzákeverjük.

Mittwoch, 19. März 2014

Haferflocken-Wallnuss-Gugelhupfe... aus Resteiweiß!

Haferflocken gehören zu den Lieblingszutaten meiner Küche! Ich esse mehrmals in der Woche Porridge (also "Haferschleim", wie mein Mann sagt), und schmuggele in fast jeden Teig eine gemahlene Portion davon.
In letzter Zeit habe ich öfter Eis gemacht, weshalb ich eine Menge Eiweiß übrig hatte. Glücklicherweise habe ich vor langer Zeit einmal dieses Rezept irgendwo aufgeschnappt, in dem man Eiweiße verwerten kann! Die Mini-Gugelhupfe sind leicht, fluffig, schön nussig im Geschmack, und vor allem nicht zu süß! Passenderweise sucht auch Küchenplausch nach köstlichen Hafergerichten, und so bin ich natürlich gern dabei!

Habt ihr übrigens gewusst, dass Haferflocken auch für unreine, fettige Haut, und gegen Pickel sehr gut sind? Für eine Maske einfach eine handvoll Flocken feinmahlen, mit einem Teelöffel Honig, und soviel Joghurt vermischen, dass es weder zu flüssig, noch zu fest ist. Auf´s Gesicht schmieren, und 15 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser gründlich abspülen.





Hafer Rezepte
Weitere köstliche Hafergerichte findet ihr bei Küchenplausch! :-)

Zutaten:
3-4 Eiweiß (je nach Größe)
Prise Salz
ca. 80 g Puderzucker
2 handvoll fein gemahlene Haferflocken
ca. 50 g fein gemahlene Wallnüsse (oder Mandeln)
ein paar Tropfen Bittermandelaroma


Zubereitung:
Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Wenn der Schnee schön fest ist, Puderzucker nach und nach dazugeben, währenddessen weiterschlagen. Anschließend die fein gemahlenen Haferflocken, Wallnüsse und Mandelaroma noch untermischen. Den Teig in Silikon- (oder bebutterte, bemehlte) Förmchen gießen, und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 12-15 Minuten backen. Abkühlen lassen, und am besten noch am selben Tag mit einer Tasse kalter Milch genießen!



Zabpelyhes kuglófok - maradék tojásfehérjéböl


A zabpehely nagy kedvenc a konyhámban! Hetente többször is eszem reggelire, "Porridge" formájában, szóval megfözve kásaként. Emellett igyekszem minden kenyérreceptbe egy adagot belecsempészni, mert nagyon egészséges! Tudtátok például, hogy a zabpelyhes arcmaszk jót tesz a problémás, zsíros börre? Ehhez egyszerüen maréknyi zabpelyhet finomra darálni, teáskanál mézzel és annyi joghurttal elkeverni, hogy ne túl kemény, de túl híg sem. 15 percig hagyni az arcon, majd langyos vízzel lemosni.


Hozzávalók:
3-4 tojásfehérje (nagyságától függöen)
csipet só
kb. 80 gr. porcukor
2 maréknyi zabpehely, finomra darálva
kb. 50 gr. dió, finomra darálva (vagy mandula)
pár csepp mandulaaroma



Elkészítés:
A tojásfehérjéket csipet sóval keményre verjük. Lassan, apránként adagoljuk a porcukrot bele, de csak akkor, ha a hab már kemény! Ezután a zabpelyhet, diót és a mandulaaromát is hozzáadjuk és a lágy tésztát szilikonformákba (vagy kivajazott, belisztezett) öntjük. Elömelegített sütöben kb. 12-15 perc alatt szép aranybarnára sütjük. Hagyjuk kihülni és még aznap egy csésze hideg tejjel jó étvággyal fogyasztjuk! :-)