MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Sonntag, 12. Mai 2013

Rhabarber-Hähnchen mit Polenta (von Jamie Oliver)

Es ist wirklich laaaaange her, dass ich ein Rezept mit Fleisch gepostet habe. Der Grund dafür ist, dass wir (mein Mann und ich) uns 98 % vegetarisch ernähren. Gestern, an diesem regnerischen Tag, habe ich ältere Kochbücher durchgeblättert, darunter war auch eins von Jamie Oliver. Da ich Rhabarber super lecker finde, fiel mir dieses Rezept sofort ins Auge! Die einfache Art der Zubereitung war aber auch ein Hauptargument,  es sofort heute auszuprobieren (ich mag es nämlich garnicht, Sonntags stundenlang in der Küche zu stehen!!). Das Ergebnis war so, wie ich es erwartet hatte: das Fleisch war dank der Speckscheiben schön zart, und das süß-sauere Rhabarber-Sößchen passte perfekt zur Polenta! :-)






Weitere tolle Rhabarber-Rezepte findet Ihr beim Küchenplausch´s Event!


Zutaten für 2 Personen:


2 Knoblauchzehen
1 große Hand voll frischer Salbei
4 El Öl + große Prise Meersalz
2 Hähnchenfilets
10 Scheiben Frühstücksspeck
Salz, Pfeffer
4 mittlere Rhabarberstangen
3 El Zucker 
für die Polenta:
150 ml Milch
150 ml Wasser

125 g Maisgrieß
Salz, Pfeffer, Muskat
50 g Butter
1 El Mascarpone (oder Creme Fraiche)


Zubereitung:
Knoblauchzehen schälen, in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit den Salbeiblättern, und dem Meersalz in einem Mörser zerstoßen. Öl dazugeben und die Hähnchenfilets mit der Marinade einreiben. Das Ganze dann eine Stunde (oder über Nacht) ziehen lassen. In der Zeit, den Rhabarber in größere, schräge Stücke schneiden, in eine hitzebeständige Glasschüssel geben, mit dem Zucker vermengen, und ebenfalls ziehen lassen. (Aluminium ist nicht empfehlenswert, weil die Rhabarberstücke sich verfärben)
Ofen auf 200 °C vorheizen. Die Fleischfilets mit Salz und Pfeffer würzen, und mit den Speckscheiben umwickeln. Das Fleisch auf den Rhabarber legen, eventuell restliche Marinade obendrauf verteilen. Ein Stück Backpapier zusammenknüllen und ordentlich mit Wasser befeuchten. Mit diesem Papier die Glasschüssel vollständig abdecken. Im Ofen etwa 15 Minuten backen, danach das Papier entfernen und noch weitere 15 Minuten backen. 
Währenddessen Polenta zubereiten. Dafür die Milch mit dem Wasser zum kochen bringen, dann den Polentagrieß langsam und unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Wenn der gesamte Maisgrieß eingerührt ist, die Kochstelle auf die niedrigste Stufe schalten und die Polenta ca. 10 Minuten unter weiterem Rühren kochen, bis sich der mittlerweile dicke Brei vom Topfrand löst. Mascarpone und Butter unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Den Herd ausschalten und die Masse abgedeckt noch etwa 10 Minuten quellen lassen.
Das Fleisch nach dem rausnehmen 5 Minuten ruhen lassen, und erst danach in Scheiben schneiden. Mit Rhabarber und Polenta zusammen servieren, und mit Rhabarbersaft übergießen.


Jamie Oliver rebarbarás-zsályás csirkefiléje polentával


Elég rég volt már, hogy egy húsos receptet közöltem, aminek az az oka, hogy mi (a férjem és én) 98%-ban vegetáriánusok vagyunk. A tegnapi esös szombatot azonban arra használtam, hogy régebbi szakácskönyveket olvasgattam, köztük Jamie Oliver egyik elsö könyvét is. Ez a rebarbarás recept rögtön megfogott, nemcsak azért, mert mi rebarbarát nagyon szeretünk, hanem mert gyorsan elkészül (én ki nem állhatom vasárnaponként órákig a konyhában állni). Az eredmény pont olyan lett, amilyennek elképzeltem. A hús a szalonnaszeleteknek köszönhetöen szaftos maradt, az édeskés-savaynkás rebarbara pedig tökéletesen passzolt a polentához.   

Hozzávalók:
1 nagy maréknyi zsálya
2 fokhagyma
nagyobb csipet tengeri só
2 csirkefilé
10 db. vékony szalonnaszeletek
só, bors
4 db. rebarbararúd
3 ek cukor
a polentához:
1,5 dl tej
1,5 dl víz
125 g kukoricadara
só, bors, csipet szerecsendió
50 g vaj
1 ek mascarpone (vagy tejfel)



Elkészítés:
A fokhagymát vékonyan felszeleteljük, majd a zsályával és tengeri sóval egy mozsárban összetörjük. Az olajat hozzáadjuk és a húsokat ezzel a marináddal alaposan bedörzsöljük. Egy órán át hagyjuk állni (vagy akár egy estén keresztül). Ezalatt a rebarbarákat megmossuk, és nagyobb darabokra felszeleteljük. A cukorral együtt egy üveg jénai tálba tesszük és ezt is hagyjuk állni.
A sütöt 200 fokra elömelegítjük. Egy darab sütöpapírt alaposan bevizezünk és kicsavarunk. A húsfiléket a szalonnaszeletekkel körbetekerjük, a rebarbarákra ráfektetjük öket. A jénai tetejét a vizes papírral befedjük, és 15 percre a sütöbe teszük. 15 perc után a papírt eltávoltítjuk, és papír nélkül további 15 percig sütjük. Amíg a hús sül, elkészítjük a polentát.    
Ehhez a vizet a tejjel egy lábosba öntjük, felforraljuk és a kukoricadarát fokozatosan beleszórva elkeverjük benne. Alacsony lángon kb. 10 percig kevergetve fözzük, majd félretesszük. A vajat és a mascarponét hozzákeverjük, sózzuk, borsozzuk és szerecsendióval ízesítjük. A húst a sütöböl kivéve 5 percig hagyjuk pihenni, majd szeletekre vágjuk, és a rebarbarával meg a polentával tálaljuk. Az egészet a rebarbara levével meglocsoljuk! Jó ebédhez szól a nóta! :-)

Kommentare:

  1. Ohhh.. was sehen meine Augen da;
    Rhabarber und Hähnchen, ich liebe diese Kombi!
    Das Rezepte kenne ich noch gar nicht von Jamie, den lieb ich als Koch ja auch...
    muss ich also unbedingt ausprobieren! Danke fürs Rezept.

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber sehr, dass Dir das Rezept gefällt!! Jamie ist einfach genial und soooo inspirierend!!! Man muss ihn einfach mögen!!! :-)

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag! LG,Krisz :-)

      Löschen
  2. szia krisztina,

    ich habe gerade über das küchenplauschevent dieses rezept und deinen (ungarisch angehauchten) blog entdeckt...
    wenn du bei mir auf dem blog ein wenig "rumturkálszt" (lach... dinglisch war gestern... ungdeutsch ist heute)
    dann wirst du auch bei mir ung. wurzeln finden...

    drum bin ich gleich hängengeblieben...

    das rhabarber-hähnchenrezept kommt auf die todoliste...
    danke dir dafür!

    lg nancy

    AntwortenLöschen