MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Sonntag, 4. November 2012

Kürbis-Risotto mit Amaretto und Balsamico

Kennt Ihr aus dem Film "Harry und Sally" die wohl berühmteste, unvergessliche Szene mit Meg Ryan? So ungefähr habe ich mich gefühlt, als ich dieses Gericht zum Mittag aß.... Die Rezepte von Robert sind immer fantastisch, aber dieses hier, ist der absolute Wahnsinn!! Weiche Kürbisstückchen in einem cremigen Risotto, geschmückt mit gerösteten Kürbiskernen und süßen Amarettibröseln...! Als wäre das nicht schon genug, wird das Ganze mit einer kräftigen Soße aus Ziegen- und Blauschimmelkäse übergossen. Und als krönenden Abschluss mit ein wenig Balsamico-Sirup geschmückt!! Ohhhhh Gott, war das lecker!! Obwohl ich ehrlich gesagt, am Anfang eher skeptisch war, weil sehr viele unterschiedliche Zutaten in diesem Rezept aufeinander treffen.... Aber zum Glück passt alles sehr gut zusammen, und das Ganze war in 20! Minuten fertig! Ich kann Euch nur raten, probiert dieses Rezept aus, es ist einfach fenomenal!! Nochmal Tausend Dank an Robert!! :-)







Zutaten für 2 Personen:
1 Zwiebel
1 El Öl + 1 El Butter
200 g Risottoreis
300 g Hokkaido Kürbis, gewürfelt
4 dl Gemüsebrühe
handvoll Parmesan, gerieben
für die Soße:
2 dl Sahne
30 g Ziegenkäse
60 g Blauschimmelkäse
etwas Pfeffer
außerdem:
6 Stück Amaretti
Balsamico-Sirup
handvoll geröstete Kürbiskerne


Zubereitung:
Zwiebel fein schneiden und in Öl+Butter andünsten. Reis dazugeben und bei wenig Hitze glasig anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen, die Kürbiswürfel unterrühren und zugedeckt bei mittlerer Hitze solange köcheln, bis das Gemüse weich ist (nicht zerkocht!) und der Reis die Brühe aufgesaugt hat. Am Ende geriebenen Parmesan hineinrühren.
Für die Soße, Sahne in einem Topf erwärmen (nicht aufkochen), beide Käsesorten hineingeben und unter rühren schmelzen lassen. Mit frischem Pfeffer abschmecken.
Zum servieren, Risotto in einem Teller geben, mit den zerbröselten Amaretti und Kürbiskernen bestreuen. Die Käse-Sahne-Soße schön gleichmäßig darüber verteilen und mit dem Balsamico-Sirup dem Ganzen die Krone aufsetzen! :-)
PS: Asche auf meinem Haupt, aber ich gieße die Brühe beim Risotto immer am Anfang hinein und nicht mehr Schübchenweise. So gelingt es mir auch, und ich muss nicht die ganze Zeit daneben stehen bleiben. :-)


Tök rizotto amarettivel, sajtszósszal és balzsamecetes sziruppal

Ismeritek a "Harry és Sally" címü filmböl a híres nevezetes jelenetet Meg Ryan-nel?? Ha igen, akkor kb. úgy képzeljetek el engem is, amikor ezt a finomságot ebédeltem. Ez a recept Robert blogjáról való és az elején eléggé kétkedtem, mert nagyon sok különbözö íz keveredik össze ebben az egyszerü ételben. Szerencsére tévedtem, és tényleg csak bíztatni tudok mindenkit, hogy ne féljen neki kezdeni. Ez lesz a legjobb rizottótok, amit valaha ettetek: puha tökkockák egy krémes rizottóban (de nem szétfött!), pirított tökmagokkal és Amarettivel megszórva, és mintha ez még nem lenne elég, az egész egy erös kéksajtos-kecskesajtos tejszínes szósszal leöntve... A végsö koronát pedig a balzsamecetes szirup teszi fel az egészre!!! Komolyan mondom, mennnnnnyei!! :-)

Hozzávalók:
1 nagyobb hagyma
1 ek olaj+1 ek vaj
200 g Rizottórizs
300 g Hokkaidotök, kisebbre felkockázva
4 dl zöldséglé
reszelt parmezán
a szószhoz: 
2 dl tejszín
60 g kéksajt
30 g kecskesajt
kevés friss fekete bors
ezenkívül a tálaláshoz:
6 db. Amaretti
maréknyi pirított tökmag
balzsamecet-szirup


Elkészítés:
A finomra vágott hagymát az olajon-vajon megfonnyasztjuk. Hozzáadjuk a rizst és ezt üvegesre pároljuk. A zöldséglével felöntjük, majd a tökkockákat is beleadjuk. Fedövel lefedve addig fözzük közepes lángon, amíg a rizs a folyadékot felszívja és a tök puha. A végén a reszelt parmezánt is belekeverjük és ha szükséges, nagyon kevés sóval ízesítjük. (Nekem eléggé sós volt.)
A szószhoz a tejszínt egy lábasban felmelegítjük (de nem felforraljuk) és a sajtokat beleadva kevvergetjük, amíg szépen elolvadtak. Kevés frissen örölt fekete borssal ízesítjük.
Tálalásnál a rizottót egy tányérra kiszedjük, a tökmagokkal és a szétmorzsolt Amarettikkel megszórjuk. Az egészet meglocsoljuk a sajtszósszal és legvégül a sziruppal díszitjük! :-)
u.i.: Csak nagyon halkan megsúgok nektek két titkot:
1. Èn az utóbbi idöben a zöldséglevet az elején egészben hozzá szoktam önteni és nem apránként, kevergetve, ahogy kellene. Ìgy is müködik és nem kell egész idö alatt mellett állni.
2. Ha nincs rizottó rizsetek, akkor nyugodtan használjatok tejberizsnek szánt rizst. Az Aldiban vagy Lidlben is van, és csak pár fillérbe kerül.

Hú, remélem nem vet senki sem követ rám ezért... ;-)

Kommentare:

  1. Das sieht ja himmlisch aus ! Da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen! Und so ungewöhnlich mit dem Amaretto, den kenne (und liebe!) ich sonst nur in Süßspeisen. Eine gewagte Kreation, die danach schreit, unbedingt mal ausprobiert zu werden :)
    Danke dafür !!

    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön, liebe Ann-Katrin! Stimmt schon, es ist eine sehr gewagte und außergewöhliche Kombination, aber uns (meinem Mann auch) hat es sehr gut geschmeckt! :-)

    Ich wünsche Dir auch einen schönen Sonntag! Liebe Grüße, Krisz! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen