MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Sonntag, 22. Juni 2014

BITTE LECK MICH...!!! Pina Colada Eis mit einer Portion Extra!

Mann, war das ein Wettrennen! Ich meine ein einigermaßen brauchbares Foto zu machen, bevor das Eis schmilzt.
Habe ich Euch übrigens schon erzählt, dass mein Mann einen Weltklasse Pina-Colada-Cocktail macht?
Und seit heute mache ich ein mindestens genauso gutes Eis! Einfach perfekt, nicht zu süß, nicht zu sahnig, oder zu Alkohollastig! Und für diejenigen, die mehr extra wollen, kann ich das Basilikum-Ingwersößchen nur empfehlen (leider auf dem Foto nicht darauf)!! Sehr-sehr lecker zu diesem Eis!!
Also, die nächsten Tage dieses Eis zubereiten, und im Tiefkühl griffbereit haben! Der Sommer kehrt bestimmt bald zurück! :-)




Weitere Eisrezepte könnt ihr bei Sofie einreichen und tolle Sachen gewinnen! :-)

Zubereitung:
für das Eis:
2 Eigelb
80 g Puderzucker
100 ml Sahne
100 ml Kokosmilch
100 ml Ananassaft
1-2 El Kokossirup (z.B. von Riemerschmid)
Saft von 1/4 Limette
2 El Rum
für das Sößchen:
4-5 große Basilikumblätter
1/2 Tl frischen Ingwer, ganz fein gerieben
1/4 Limesaft
2 El Honig (oder Kokossirup)


Zubereitung:
Die Eigelbe mit Zucker weiss und cremig schagen, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Sahne in einem Topf kurz aufkochen und unter rühren zu der Zuckermasse gießen. Diese dann in dem Topf bei geringer Hitze solange rühren, bis die Creme schön eindickt. Es erfordert absolute Konzentration und Geduld, also nicht alleine lassen und durchhalten! Die eingedickte Creme zuerst abkühlen lassen, und anschließend mit den anderen Zutaten vermischen. Am besten über Nacht kühl stellen, und am nächsten Tag von einer Eismaschine zubereiten lassen.
Für das Sößchen, alle Zutaten miteinander vermischen, und das Eis damit servieren.
PS: Wer möchte, kann statt Ananassaft, eine kleine Dose Ananas pürieren, und durch ein Sieb zu der Masse geben. Eventuell ein paar Stückchen für´s servieren aufheben!



Pina colada fagylalt - extra bazsalikomos-gyömbéres szósszal


Micsoda egy versenyfutás volt ez a fotózás! De megérte, mert ezt a receptet mindenképp megakartam veletek osztani! :-)
Meséltem már nektek, hogy a férjem isteni pina colada koktélt készít?? Nos, örömmel jelenthettem be, hogy a mai naptól egy legalább ugyanolyan fenséges fagyit készítek!! Nem túl édes, nem túl tejszínes, nem túl alkoholos, egyszerüen tökéletes!! Azoknak akik ezzel mégsem lennének elégedettek, csak melegen ajánlom a (fotón sajnos nem látható) bazsalikomos-gyömbéres szószt hozzá! Extravagáns és nagyon különleges! :-)


Hozzávalók:
a fagyihoz:
2 tojássárgája
80 gr. porcukor
1 dl tejszín
1 dl kókusztej
1 dl ananászlé (100%)
1-2 ek kókuszszirup
2 ek rum
1/4 limette leve
a bazsalikomos-gyömbéres szósz:
4-5 nagyobb bazsalikomlevél
1 kk. friss gyömbér, nagyon finomra reszelve
1 tk. limette-lé
1 ek méz (vagy kókuszszirup)


Elkészítés:
A tojássárgákat a porcukorral fehérré verjük. A tejszínt egy lábasban felforraljuk, majd rögtön félrehúzzuk. Ezt a cukros tojássárgájához öntjük lassan, apránként és folyamatosan keverve! A tüzre visszatéve alacsony lángon, még mindig állandó keverés mellett addig "fözzük", amíg szépen besürüsödik. Ezután hagyjuk kihülni.
Majd a többi alapanyagot is belekeverjük és egy estére betesszük a hütöbe. Másnap már csak a fagyigépre végezzük a munkát és kész is. A szószhoz mindent összekeverünk és a fagyi tetejére csorgatjuk tálalásnál!
u.i.: Aki akar, az ananászlé helyett egy kisebb ananászkonzervet is vehet, amit finomra pürésít és a levét szitán átszürve a cukros krémhez ad. Esetleg egy pár ananász darabot tálaláshoz megtart!  

Kommentare:

  1. Hallo,

    mir gefällt Dein Blog sehr, und ich habe gesehen, dass Du bei ‘Tobias kocht’ an der link-Party’ teilgenommen hast. Seit letzter Woche versuche auch ich eine regelmäßige Party zu veranstalten und würde mich über eine Teilnahme freuen. Die aktuelle Party findest Du hier: http://meinekochlust.blogspot.de/2014/07/rezepte-party-immer-wieder-sonntags-2.html.

    Ich wünsche noch ein schönes Wochenende.

    Esther von MeineKochlust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Esther,

      Danke Dir für die netten Worte und den Hinweis auf Deine "Sonntagspartys"! :-)

      Ich werde in der Zukunft öfter vorbeischauen und daran teilnehmen!

      LG, Krisztina :-)

      Löschen