MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Mittwoch, 21. September 2011

Rosinenbrot

Im Gegensatz zu den Deutschen, wird in Ungarn nur Ostern Rosinenbrot gegessen. Traditionell wird dazu geräucherter, gekochter Schinken mit saueren Gurken gereicht. Oder man isst es mit viel Butter und einer heißen Tasse Kakao! Aber ausschließlich zu Ostern! Ein "gekauftes" schmeckt dagegen meistens sehr trocken! Deshalb bin ich froh, dass Latsia dieses perfekte Rezept hat: einfach und seeeeeeehr lecker!!!


Ein wunderschön aufgegangener Hefeteig, szépen megkelt tészta

Zutaten:
1 Kg Mehl
50 g frische Hefe
120 g Zucker
50 g Butter
1 Eigelb
1/2 L Milch
2 Handvoll Rosinen
1 Ei zum bestreichen

Zubereitung:
Aus den Zutaten einen Teig kneten. Auf das Doppelte aufgehen lassen. Kurz nochmal kneten, Zopf formen und nochmal 20 Minuten lang gehen lassen. (Falls man einen Brotbackautomat hat, ist die Sache noch einfacher!)  Ei verquirlen und den Teig damit bestreichen.
Bei 180 C° 20 Minuten backen. Ich gebe den geformten Teig immer in den kalten Ofen, so kann er während der Ofen aufheizt, weiterhin schön aufgehen.


Mazsolás kalács

Tudom, hogy nincs húsvét, de... Itt, Németországban a mazsolás kalács teljesen mindennapos reggeli. Nem ám húsvéti különlegesség, hagyomány, mint otthon Magyarországon. Persze a boltban kapható változatok nyomába sem érnek egy igazán finom, saját sütésü kalácsnak!! Az én tuti receptem, mint már annyi minden Latsiánál olvasható!

Kommentare:

  1. Nagyon guszta lett. Jó,hogy eszembe juttattad:) Igaz, szénhidrát-szegény diétán vagyok, de egy szelet biztosan belefér:)

    AntwortenLöschen
  2. Köszi szépen, kedves Roza! Èn a felét szeletelve leszoktam fagyasztani, így hamar kéznél van, ha kedvem támad rá! :-9

    AntwortenLöschen