MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Dienstag, 27. März 2012

Gefüllte würzige Parmesan-Körbchen mit orientalischer Karottencreme

Diese kleinen Häppchen sind perfekt für Osterbesucher! Man kann sie schon ein paar Tage im vorher zubereiten. Sie sehen wirklich sehr hübsch aus! :-) Die Gewürze kann man nach belieben variieren, je nachdem welche man im Haus hat. Und falls jemand noch mehr orientalische Rezepte, z.B. mit Kreuzkümmel sucht, der wird mit Sicherheit bei Tobias` Blogevent fündig! :-)










Kochevent- Mediterrane Kräuter und Gewürze - KREUZKÜMMEL - TOBIAS KOCHT! vom 1.03.2012 bis 1.04.2012
Beim Tobias findet ihr noch mehr tolle Rezepte mit Kreuzkümmel! :-)


Zutaten:
für die Käse-Körbchen:
200 g Käse (Parmesan, Gouda oder verschiedene gemischt)
1/2 Tl Salz
frisch gem. Pfeffer
1 Tl Curry
1 Tl Paprika
1 Tl Cayennepfeffer
1 Tl Harissa (falls vorhanden) 
1 Tl Kreuzkümmelsamen
für die Creme:
4-5 große Möhren
etwas Wasser zum Kochen
die gleichen Gewürze wie oben




Zubereitung:
Für die Körbchen die Kreuzkümmelsamen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Danach entweder sehr fein zermörsern, oder wenn man eine zur Verfügung hat, in einer Kaffemühle fein mahlen. Mit den restlichen Gewürzen vermischen. Käse reiben und ca. gleichgroße Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Ein bisschen plattdrücken, sie sollten schön dünn sein. Mit der Gewürzmischung bestreuen und im vorgeheiztem Ofen bei 200 C° ungefähr 5 Minuten backen. Rausnehmen und nach einer kurzen Pause, aber noch heiß über Gläser formen, bis sie ganz abgekühlt sind. Dann kann man sie in einer luftdichten Blechdose ein paar Tage lang aufbewahren, so bleiben sie schön knusprig! Für die Creme, die Möhren mit sehr wenig Wasser weichkochen und pürieren. Mit den Gewürzen abschmecken und mit Hilfe eines Spritzbeutels die Käse-Körbchen hübsch befüllen.
PS: Ich habe noch zusätzlich Schwarzkümmel darüber getan, weil er so gesund ist, und weil wir ihn seeeehr mögen! :-)

Töltött sajtkosárkák füszeres sárgarépa krémmel


Tudom, hogy Magyarországon is egyre kevesebben ünneplik a húsvétot otthon a ( nap múlásával egyre kapatosabb) locsolkódokra várva, de azért hátha megtetszik valakinek ez az egyszerüen nagyszerü ötlet a húsvéti asztalra! :-) Nagyon praktikusak ám, mer mindkettöt ellehet napokkal elöre készíteni és a vendégek érkezése elött a kosárkákat gyorsan megtölteni! :-D


Hozzávalók:
a sajtkosárkákhoz:
200 g reszelt sajt
1 tk római kömény(mag)
1/2 tk só
frissen örölt bors
1 tk currypor
1 tk paprika
1 tk csípös paprikapor (vagy chili ledarálva)
1 tk Harissapor (ha van)
a répakrémhez:
4-5 nagyobb répa
kevés víz a fözéshez
ugyanazokat a füszereket, mint fent

Elkészítés:
A kosarakhoz a római köményt egy serpenyöben szárazon megpirítjuk, majd vagy egy mozsárban finomra törjük, vagy még jobb, ha van, akkor egy kávédarálóban nagyon finomra daráljuk. A reszelt sajtból egy sütöpapírral bevont tepsire evökanállal kis halmokat teszünk és kissé ellaposítjuk. A füszerkeverékkel megszórjuk a tetejét és elömelegített sütöben 200 fokon kb. 5 percig sütjük. Szétterülnek sütés közben, úgyhogy ne tegyük öket túl szorosan! Egy picike idö elteltével, òvatosan ugyan, de még azon melegében egyesével pohárakra borítjuk öket és úgy hagyjuk kihülni. Egy bádogos kekszesdobozban tárolva napokig friss marad! :-) A répás krémhez a meghámozott répákat nagyon kevés vizben fedö alatt puhára fözzük és pürésítjük. A füszerkeverékkel ízesítjük és egy habzsák segítségével szép csinosan beletöltjük a sajtkosárkákba! :-) 

Kommentare:

  1. Wirklich schön. Die Karottencreme schmeckt sicher toll, so wie die gewürzt ist.

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön lieber Tobias!! :-) Ja, die Creme schmeckte klasse, aber erst mit den knusprigen Körbchen zusammen waren sie eine perfekte Paar!! :-)

    Liebe Grüße: Krisz!

    AntwortenLöschen