MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Mittwoch, 30. Januar 2013

Blumenkohl-Cremesuppe mit Roquefort-Soße und Wallnüssen

Im Kühlschrank wartete noch ein 1/2 Stückchen Blumenkohl auf seinen Einsatz, deshalb entschied ich mich für diese unkomplizierte, aber dennoch köstliche Cremesuppe. Mit den gehackten Wallnüssen und der Käse-Soße, fand sogar mein Mann die Suppe sehr lecker, obwohl er kein wirklicher Kohl-Freund ist! ;-)





Zutaten für 2 Personen:
1/2 Blumenkohl
etwas Wasser
etwas Milch
Salz
Muskatnuss
weißer Pfeffer
für die Soße:
1 dl Sahne
Roquefort Käse
außerdem:
1 große handvoll grob gehackte Wallnüsse


Zubereitung:
Die Blumenkohlröschen zerteilen und mit soviel Wasser aufgießen, dass das Gemüse bedeckt ist. Zugedeckt schön weichkochen, das dauert nicht sehr lange. Danach fein pürieren und mit den Gewürzen abschmecken. Falls die Suppe zu dick ist, mit etwas Milch verdünnen. Für die Soße, die Sahne in einem Topf erhitzen und den Käse mit einem Schneebesen verrühren. Die Suppe heiß servieren, etwas von der Soße darübergießen und mit den Wallnüssen bestreuen. :-) 

Krémes karfiolleves roquefort sajt-szósszal és dióval

Mivel a hütö hátsó részében még lapult egy fél fej karfiol, elkészítettem ezt az egyszerü, de ízében nagyszerü levest. Szinte elronthatatlan, gyorsan kész van, és a sajt és dió párosának köszönhetöen igazán különleges. Még a férjem is dícsérte, pedig ö nem nagy karfiolrajongó... :-) 

Hozzávalók 2 személyre:
fél fej karfiol
kevés víz
só, fehér bors
szerecsendió
a sajtos szószhoz:
Roquefort sajt
1 dl tejszín
tálaláshoz:
jó nagy maréknyi durvára vágott dió


Elkészítés:
A  rózsákra szedett karfiolt annyi vízben, hogy ellepje fedö alatt puhára fözzük. Utána kevés tejjel higitjuk, hogy ne legyen túl sürü. A füszerekkel ízesítjük. A tejszínt felforraljuk, félrehúzzuk és habverövel a sajtot simára keverjük benne. A levest a sajtos szósszal és a diódarabokkal tálaljuk! Jó étvágyat kívánok hozzá! :-)

Kommentare:

  1. Oh, was für schöne Fotos :-)
    Blumenkohl ist das einzige Gemüse, das ich eigentlich nicht soooooo gerne mag. Ausser als Suppe oder Salat. Die Version mit dem Roquefort und den Nüssen ist überzeugend.

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön, liebe Wilde Henne! Ich liebe Blumenkohl!! Dein Salat-Rezept würde mich sehr interressieren, verrätst Du es mir?

    Schon mal dieses Rezept probiert?:

    http://culinariaungaria.blogspot.de/2011/09/chili-kakao-blumenkohl-mit.html


    Superlecker, kann ich Dir nur wärmstens empfehlen!

    Liebe Grüße und schönes Wochenende, Krisz! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Kombination von Blumenkohl, Roquefort und Walnüssen überzeugt auch mich, Aber: Warum schwimmen denn da so schöne Blumenkohlröschen herum, wenn der weich gekochte Blumenkohl gemäss Rezept fein püriert werden soll?
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist sehr aufmerksam, liebe Bea!! :-) Ich habe ein paar schönere Blumenkohlröschen zur Seite getan zur Dekoration, weil es auf dem Foto besser aussieht. Aber den größten Teil habe ich tatsächlich feinpüriert.

      Liebe Grüße, Krisz! :-)

      Löschen
    2. Liebe Krisz
      Ja, ich habe die Suppe ausprobiert, die Walnüsse waren zwar etwas zu 'dunkel', aber hat sehr gut geschmeckt. Mit Roggenvollkornbrot.
      Gruss Bea

      Löschen
    3. Das freut mich aber riesig!! :-) Hoffentlich findest Du noch weitere leckere Rezepte zum nachkochen bei mir!

      Liebe Grüße und schönes Wochenende! Krisz :-)

      Löschen