MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Sonntag, 17. März 2013

Schon probiert...?? Kokosmehl-Kekse mit Limetten-Glasur

Heute melde ich mich zum zweiten Mal mit "Schon probiert...??" und möchte einen kleinen Lobgesang über Kokosmehl singen. Wer kennt Kokosmehl??,  bitte Hände hoch! Die Glutenallergiker sind hier ein wenig im "Vorteil", denn Kokosmehl ist glutenfrei, und perfekt geeignet, zum backen, kochen, und andicken. Ich habe meins im Bioladen besorgt, man kann es aber auch im Internet bestellen. Wie der Name es schon sagt, ähnlich wie Kokosraspel, wird es aus Kokosnüssen hergestellt. Beim öffnen der Packung, duftet es ganz intensiv nach Kokos, und der Geschmack ist leicht süßlich! Himmlisch!! :-) Kokosmehl ist nicht nur für Glutenallergiker geeignet, sondern für alle, die auf eine gesunde Ernährung achten, und etwas Gutes für ihre Verdauung tun möchten.






Ich habe einmal kurz ein paar wichtige Punkte zusammengefasst:

1. Glutenfrei, also ideal für Menschen, die unter Zöliakie leiden.
2. Enthält auch keine Pytinsäure (im Gegensatz zu Weizenmehl und Soya), bei der Verdauung, die Aufnahme von Mineralien stören kann.
3. Im Gegensatz zu Kokosraspel ist Kokosmehl Fett- und Kalorienarm
4. Es ist extrem  ballaststoffreich, und unterstützt deshalb die Verdauung.
5. Dank des hohen Ballasttoffgehaltes, und geringen Menge an Kohlenhydraten, hat Kokosmehl einen sehr niedrigen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel.
6. Es besitzt eine extrem starke Saugkraft, und ist deshalb ideal als Bindemittel in Suppen, Smoothies, Soßen (anstatt Stärke!!)
7. Kokosmehl hat einen hohen Anteil an mittelkettigen Fettsäuren, diese regen den Stoffwechsel an, und unterstützen das Immunsystem gegen Viren, Bakterien und Pilze.
8. Die mittelkettigen Fettsäuren fördern die Aufname von Mineralstoffen, vor allem  Magnesium und Calcium. 
9. Am besten 3x täglich einen Esslöffel ins Essen "schmuggeln", in Joghurts, oder Smoothies gerührt, bzw. übers Müsli gestreut.
10. Als letztes muss ich leider noch erwähnen, dass es nicht gerade billig ist (6-10 Euro pro 500 g), aber unser Darm und damit eine gesunde, regelmäßige Verdauung sind das Zentrum eines jeden gesunden Immunsystems , und somit auf jeden Fall das Geld wert.
 
Zutaten:
3 Eigelb
120 g Zucker
geriebene Schale von 1 Orange (Bio)
75 g weiche Butter
200 g Kokosmehl
Saft von 1 Orange (2 dl)
für die Glasur:
Saft von 1 Limette (Bio)
Puderzucker, gesiebt

Zubereitung:
Ofen auf 180 °C vorheizen (Umluft). Die Eigelbe mit dem Zucker und der Orangenschale schaumig schlagen. Danach weiche Butter dazugeben und ein paar Minuten weiterschlagen. Zuletzt Kokosmehl und Orangensaft hineingeben und alles miteinander verrühren. Wallnussgroße Stücke aus dem Teig formen, etwas flachdrücken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. In ca. 15-20 Minuten fertig backen. Auf einem Küchengitter abkühlen lassen.  Limettensaft mit ein wenig Puderzucker verrühren, die Kekse damit bestreichen und die Glasur trocknen lassen. Wohl bekomm´s :-)


Próbáltátok már...?? Kókuszlisztes kekszek limettés mázzal

Ma másodjára jelentkezek a "Próbáltátok már...??"  recepttel. Ezúttal egy különleges kekszreceptet hoztam nektek, méghozzá kókuszliszttel. Kezeket fel, ki hallott már erröl a lisztröl?? Akik lisztérzékenységben (cöliákia) szenvednek, azok talán már találkoztak vele. A kókuszreszelékhez hasonlóan ez is a kókuszdióból készül, de sokkal egészségesebb. A legfontosabb elönyöket összefoglaltam nektek:

1. Gluténmentes, ezért gluténérzékenyeknek nagyon ajánlatos
2. Alacsony szénhidráttartalmú
3. Magas rosstartalma miatt ideális diétázóknak
4. A 2. + 3. pont miatt csak minimálisan befolyásolja a vércukorképet, ezért ajánlatos cukorbetegeknek is
5. A kókuszreszelékkel ellentétben zsír-és kalóriaszegény
6. Nagy mennyiségü folyadékot képes megkötni, ezért tökéletes keményítü helyettesítésére levesekbe, szószókba
7. Serkenti az anyagcserét és támogatja az immunszervezetet vírusok, baktériumok és gombák ellen.
8. A legjobb az, ha napi 3x 1 evökanállal az étrendünkbe csempészünk belöle, joghurtba keverve, vagy pl. müzlire szórva
9. Egyetlen hátránya, mint a legtöbb ilyen egészséges dolognak, hogy nem igazán olcsó mulatság....


Hozzávalók:
3 tojássárgája
120 g cukor
1 narancs reszelt héja
75 g puha vaj
200 g kókuszliszt
1 narancs leve (2 dl)
a mázhoz:
1 limette leve
porcukor


Elkészítés:
A tojások sárgáját a cukorral habosra  verjük. Majd a narancs héját és a puha vajat hozzáadjuk és egy pár percig tovább verjük. Ezek után a kókuszlisztet és a narancs héját is a tésztához keverjük. Kb. diónyi nagyságú labdákat gyúrunk, kissé lelapítjuk és sütöpapíros tepsibe teszük. Elömelegített sütöben 180 fokon kb. 15-20 perc alatt aranybarnára sütjük. Akkor jók, ha a szélei és az alja szép barnák. Kivesszük öket és rácson hagyjuk lehülni. A mázhoz a limette levét elkeverjük annyi porcukorral, hogy ne legyen túl híg, és ezzel megkenjük a kekszek tetejét. Megint hagyjuk megszáradni és már kész is! :-)

Kommentare:

  1. Hallo: Man kann Kokosmehl selber machen. Wenn du Kokosmilch machst, kannst du das, was übrig bleibt, im Backofen trocknen und anschließend mahlen. :-) Und jetzt mache ich das Rezept nach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für diesen hilfreichen Tipp!! :-) Da ich aber auch Kokosmilch kaufe, statt selber zu machen, muss ich auch Kokosmehl weiterhin kaufen. Es ist zwar nicht gerade billig, aber eine Packung reicht bei mir ziemlich lange.

      Ich hoffe, dass Die die Kekse schmecken. :-)

      Liebe Grüße, Krisz

      Löschen