MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Freitag, 4. Oktober 2013

Gesunde Schokoladentorte...aus Blumenkohl!

Diese nicht gerade alltägliche Torte habe ich bei Colors in the Kitchen gefunden. Wenn man aus Möhren, Zucchini, Rote Beete, und sogar Bohnen Kuchen backen kann, warum nicht auch aus Blumenkohl...?!? Gut, ich muss zugeben, dass der Kuchen ein wenig "seltsam" schmeckt, aber keinesfalls schlecht!! Einfach nur lecker schokoladig! Der Vorteil ist, dass aufgrund der "Geheimzutat" ist dieses Dessert sehr leicht verdaulich, und man kann es alleine aufessen....!  








Zutaten: 
für den Boden:
100 g Butterkekse (oder etwas anderes)
20 g Mandeln, gemahlen
50 g Butter, geschmolzen (oder Kokosöl)
für die Creme:
1/2 Blumenkohl (ca. 400 gr.)
100 g Schokolade, geschmolzen
2 El Kakao
1/2 Tl Zimt
1-2 Tropfen Rumaroma
1/2 Tl Kardamom (wer mag)
3 El Puderzucker
für den Guss:
2-3 El Kirschmarmelade



Zubereitung:
Für den Boden die Kekse zu feinen Bröseln "zerklopfen". Mit den restlichen Zutaten vermengen, in eine kleine Tortenform geben und kräftig hineindrücken. Ab in den Kühlschrank, dann kann man sich um die Creme kümmern. Dafür das Gemüse in Röschen zerteilen und  mit ganz wenig Wasser weichkochen. Anschließend absieben und fein pürieren. Mit der Schokolade und den Gewürzen verrühren und auf dem Keksboden verteilen. Dann wieder für ein paar Stunden kaltstellen. Die Marmelade kurz erwärmen und auf der Torte verteilen. Lasst es Euch schmecken! :-)


Karfiolos meggyes csokoládétorta 


Ezt a nem igazán hétköznapi receptet Amália oldalán találtam. Nézzétek el lustaságom, nem írom le mégegyszer. Ìgy legalább van okotok erre a fantasztikus blogra benézni!! Szép hétvégét kívánok Nektek! :-)

Kommentare:

  1. Nagyon merész, de pont ezért olyan érdekes:) Mindenesetre istenien néz ki:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Köszi Trollanyu! Még én is hetekig kerülgettem, hogy neki vágjak-e... De megérte, nekem ízlett! :-)

      Löschen
  2. Sieht richtig gut aus. Ich bin für so etwas immer zu haben. Wenn ich ihn aber meinen Lieben vorsetze, dann muss ich verheimlichen, was da drin ist.

    Viele Grüße, Karin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin!

      Schön, dass es Dir gefällt. Ich verrate es meinem Mann auch erst, wenn er zufrieden sein Portion aufgegessen hat!! ;-)

      Liebe Grüße, Krisz

      Löschen