MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Samstag, 18. Januar 2014

Roher Rosenkohl-Apfelsalat mit Rosa-Pfeffer-Dressing

Rosenkohl schmeckt nicht nur gebacken, mit Chili-Schokosoße , sondern auch in roher Form, wie in diesem Salat. Das Dressing aus Rosa Pfefferkörnern, schmeckt herrlich frisch, und die leichte Süße des Apfels ergänzt den Kohl perfekt. Ich garantiere Euch: Dieser Salat schmeckt nach mehr!! :-)





Zutaten für 1 Person:
für das Dressing:
1 Tl Rosa-Pfeffer + Prise Meersalz
3 El Olivenöl
1 El Weißweinessig
1 Tl scharfer Düsseldorfer Senf
1-2 Tl Honig
Saft von 1/2 Zitrone
für den Salat:
6-8 mittlere frische Rosenkohl
1 kleine Apfel, ungeschält
gehackte Wallnüsse

Zubereitung:
Für das Dressing, die Pfefferkörner mit dem Meersalz mit einem Mörser fein zerstoßen. Dann zusammen mit den anderen Zutaten in ein Marmeladenglas geben und kräftig schütteln, bis die Soße schön eindickt. Vom Rosenkohl die äußeren Blätter entfernen und danach in feine,dünne Scheiben schneiden. Apfel grob raspeln und sofort mit ein wenig Zitronensaft beträufeln. Kohl und Apfel miteinander vermengen und mit dem Dressing vermischen. Vorm servieren, mit gehackten Nüssen bestreuen. Am besten schmeckt der Salat mit gekochten Pellkartoffeln. Guten Appetit! :-)  


Kelbimbó-almasaláta rózsaborsos öntettel


Kelbimbó nem csak sülve,  chilis csokiszósszal nagyon finom, hanem nyersen is, mint pl. ebben a salátában. A rózsaborsos öntet az egészet frissé, üdítövé teszi, és az alma édessége tökéletesen illik a zsenge kelbimbóhoz. Héjában fött krumplival a legfinomabb, akár irodai ebédként is. :-)


Hozzávalók:
az öntethez:
1 tk rózsabors + csipet tengeri só
3 ek (oliva)olaj
1 ek fehérborecet (vagy alma)
1-2 tk méz
1/2 citrom leve
a salátához:
6-8 db. friss kelbimbó
1 kisebb alma, héjastól
durvára vágott dió


Elkészítés:
A rózsaborsot a tengeri sóval egy mozsárban finomra törjük. A többi alapanyaggal együtt egy lekváros üvegbe tesszük és alaposan összerázzuk, amíg szép, krémesre összeáll az öntetünk. Az almát nagyobbra reszeljük és azonnal kevés citromlével meglocsoljuk. A kelbimbók külsö leveleit eltávolítjuk és utána vékony szeletekre felvágjuk. Mindent egymással összeforgatunk és már fogyaszthatjuk is. aki akarja, az hagyhatja kissé állni is, nem árt neki. :-)

Kommentare:

  1. Hi, ich bin gerade zufällig auf dieses Blog gestoßen - die Rezepte gefallen mir, ich werde öfter vorbeischauen. Und lustigerweise bin ich in Kempen aufgewachsen. ;-) Einen schönen Gruß in die ehemalige Heimat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine!

      Es freut mich sehr, dass Du durch Zufall hier gelandet bist. Mein zweiter Heimat, Kempen ist wunderschön und ich bin unglaublich glücklich darüber, dass ich hier wohne. :-)

      Hoffentlich findest Du hier einige Rezepte, die Dir gefallen. Eine kleine Frage... Wie wird man eigentlich Kochbuchautorin? Das neue Buch "Seelenfutter" sieht im Vorschau vielversprechend aus, sehr stimmungsvolle Fotos und leckere Rezepte.

      Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende, Krisztina :-)

      Löschen
  2. Boah, das sieht ja so lecker aus!
    Ich hab Rosenkohl noch nie roh gegessen, muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, probiere es aus!! Ich war auch skeptisch, aber es schmeckt super lecker und frisch!!! :-)

      Liebe Grüße, Krisz :-)

      Löschen