MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Mittwoch, 4. September 2013

Pflaumen-Ziegenkäse Flammkuchen

Endlich ist meine Lieblingsjahreszeit gekommen! Herbst mit all seinen schönen Seiten, u. a. Most trinken und Flammkuchen dazu essen! :-) Meine Begeisterung für Most geht noch auf mein allererstes Schuljahr zurück, in dem wir mit unserer Biologielehrerin aus reifen Trauben Most gemacht haben. Es war faszinierend zu beobachten, wie aus dem süßem Traubensaft Tag für Tag ein blubbernder, süß riechender Saft wurde! So, das sind also meine unauslöschbaren emotionalen Bindungen zu Most und auch zum Herbst. :-) Jetzt aber zum Rezept. Ob man den Teig mit, oder ohne Hefe macht, bleibt jedem selbst überlassen. Die Kombination aus Pflaumen, Rosmarin und Ziegenkäse ist soooo köstlich, dass der Teig hier nur zweitrangig ist!! :-) Vorausgesetzt, man mag den starken Eigengeschmack von Ziegenkäse..... 



Zutaten:
Teig mit Hefe von mir
Teig ohne Hefe von Tante KuLa
für den Belag:
200 g weiche Ziegenkäse
1 Tl Senf (wer mag Düsseldorfer, scharf!)
1 guter Schuss Sahne
reife Pflaumen
1-2 Rosmarinzweige
Balsamico
frisch gem. Pfeffer
1 kleine rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten


Zubereitung:
Aus den Zutaten einen Teig kneten und dünn ausrollen. Man kann entweder mehrere kleinere Portionen machen, oder den Teig ganz lassen. Ziegenkäse mit Sahne und Senf fein pürieren. Den Teig mit der Käsemasse betreichen, mit einer Prise Salz, und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Die geviertelten, entsteineten Pflaumen mit einem guten Schuss Balsamico und den zerzupften Rosmaringstücken in einer Schüssel gut durchmischen. Zusammen mit den Zwiebelringen auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C fertigbacken, bis der Teig knusprig ist, und die Pflaumen schön weich sind. Ob warm oder kalt, auf jeden Fall mit einem Gläschen gekühlten Most genießen!



Szilvás kecskesajtos "Flammkuchen"


Végre beköszöntött az ösz, legkedvesebb évszakom. Rajongásom még legelsö iskolai évemre nyúlik vissza, amikor a biológia tanítónéninkkel együtt szölöböl saját mustot készítettünk. Imádtam figyelni, ahogy az édes szölölé egy bugyborékoló, erös illatú musttá változott a napok múlásával. A Flammkuchen tésztáját lehet élesztövel vagy anélkül is készíteni. Ezt mindenki döntse el saját magának. A szilva-kecskesajt-balzsamecet trió annyira fenséges, hogy itt a tészta teljesen háttérbe szorul! ;-)

Hozzávalók:
élesztö nélküli tészta
élesztös tészta
a feltéthez:
200 g lágy kecskesajt
jó löketnyi tejszín
1 tk mustár (esetleg csípös)
érett szilvák
só, frissen örölt bors
kisebb vörös hagyma


Elkészítés:
Az összegyúrt tésztánkat vékonyra kinyújtjuk. (aki akarja, az készíthet kisebb adagokat) A sajtot a tejszínnel és a mustárral finomra mixeljük, majd rákenjük a tésztára. A kimagvazott, negyedekbe vágott szilvákat a balzsamecettel, borssal és apróra vágott rozmaringgal alaposan összekeverjük. Ezután a finom szeletekre vágott hagymával a sajtkrémre szórjuk. Eömelegített sütöben addig sütjük, amíg a tészta jó ropogósra, a szilvák pedig szép puhára sültek. Azonnal vagy hidegen fogyasztható, de mindenképpen egy pohár behütött musttal! :-)

Kommentare:

  1. Esta tarta se ve muy rico y colorida me gusta,saludos y abrazos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hola Rosita!

      Muchas gracias para tus palabras amables!

      Te deseo un buen día! Saludos, Krisztina :-)

      Löschen
  2. Mit Pflaumen... das finde ich ja genial! Genau meins, glaub ich. Ich probier es mal;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Pflaumen sind eine tolle Alternative zu Feigen, finde ich.

      Wenn Du den starken Zeigenkäsegeschmack nicht magst, könntest Du statt dessen Camembert nehmen.

      LG, Krisz :-)

      Löschen
    2. Nein, ich liebe Ziegenkäse! Hab das Rezept auch vor 1-2 Wochen gemacht und muss sagen ich fand es lecker! War zwar nicht für alle aus meiner Familie was, aber die wissen einfach nicht was gut ist;)

      Löschen
    3. Schön, dass es Dir geschmeckt hat! Mein Mann fand es auch nicht so toll, aber so bleibt wenigstens mehr für mich! ;-) Du hast Recht, sie wissen einfach nicht, was gut ist... ;-)

      Liebe Grüße und schönes Wochenende!

      Löschen
  3. Süß-salzige Flammkuchen sind was leckeres! Bei uns gab es heute u.a. Flammkuchen mit Feigen und Ziegenkäse, auch sehr lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Flammkuchen mit Feigen und Ziegenkäse finde ich auch super lecker!! Es ist nur schade, dass die Feigensaison so kurz ist. :-(

      LG, Krisz

      Löschen