MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Samstag, 13. Oktober 2012

Gefüllte "Kürbisblümchen" mit Mascarpone-Creme

Ich mag die Farbe Orange! Es ist eine sehr lebensfrohe, fröhliche Farbe. Nicht nur deshalb freue ich mich auf die aktuelle Kürbis-Saison, und kann gar nicht genug Rezepte ausprobieren! Diese nach Zimt und Gewürzen duftenden "Kürbisblümchen" sind mit einer reichhaltigen und mit Amarettolikör verfeinerten Mascarpone-Creme gefüllt....!  Na, wie hört sich das an?? ;-D
Mit meiner "Kürbis-Liebe" bin ich aber nicht alleine, denn viele andere Koch-Blogger haben schon ihre Kürbisrezepte für Uwe´s Blog-Event eingereicht. Schaut mal rein, es lohnt sich auf jeden Fall!! ;-)













HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors
Weitere fröhliche Orange Rezepte findet Ihr beim Uwe! :-)

Zutaten:
für die Kürbispürree:
1/2 Hokaido Kürbis
Milch
2 El Zucker
1/2 Vanillestange
1/2 Tl Zimt
1/2 Tl gem. Ingwer
1/2 Tl Garam Masala
für den Teig:
600 g Mehl
1 El Zimt
1 Tl Natron
1 Tl Backpulver
1 Tl gemahlener Ingwer
1/2 Tl Garam Masala (falls vorhanden)
1/4 Tl Salz
2 dl Öl
2 Eier
für die Füllung:
200 g Mascarpone
etwas Sahne
3-4 El Puderzucker (oder Honig)
2-3 El Amarettolikör
1/2 Vanillestange


Zubereitung:
Als erstes den in kleine Würfel geschnittenen Kürbis mit soviel Milch aufgießen, dass die Stücke bedeckt sind. Zugedeckt in ca. 15 Minuten weichkochen. Pürieren, die Gewürze dazugeben und zur Seite stellen. Während der Kürbispürree ein wenig abkühlt, können wir die Mascarponefüllung zubereiten. Dazu die schwere Mascarpone und ein wenig Sahne mit einem Schneebesen cremig rühren und mit den restlichen Zutaten vermischen.
Für den Teig zuerst die trockene Zutaten miteinander vermengen, und die Eier mit dem Öl verrühren. Beide Mischungen zusammengeben und als letztes den abgekühlten Kürbispürree untermischen. Dann den Teig in Silikonförmchen gießen und im vorgeheiztem Ofen bei 180 C° ca. 15-20 Minuten fertig backen. Nach dem abkühlen, in der Mitte quer durchschneiden und mit der Mascarpone-Creme füllen. Hmmmm, köstlich!!! :-D
P.S.: Selbstverständlich kann man den Teig in beliebigen Förmchen backen.



Sütötök "virágok" mascarpone-krémmel töltve

Aki a sütötököt szereti, az rossz ember nem lehet! :-) Aki pedig ezeket az ellenállhatatlanul finom sütiket nem szereti, azzal valami nincs rendben... Nem mintha a fahéjtól és más füszerektöl illatozó édes töksütik önmagukban nem lennének elég csábítóak, de a mandulalikörrel megbolondított "zsíros" mascapone még sokkal-sokkal nehezebbé teszi, hogy ne együk egyiket a másik után...

A receptet nem írom le mégegyszer, aki akarja, az Sajtkukac fantasztikus oldalán megtalálhatja. Aztán, hogy ki milyen formában süti meg, az már csak a fantázia kérdése! :-)

Kommentare:

  1. Ein schöner herbstlicher Augenschmaus! Bei mir jenseits des Gaumens, Kürbis geht einfach nicht. Aber ich kann mich auch an Deinen schönen Bildern einfach so laben :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schokozwerg!

      Als erstes einmal vielen Dank "für die Blumen".

      Mein Mann meinte auch, dass er keinen Kürbis mag, bis ich ihn mit meinen Rezepten vom Gegenteil überzeugt habe. Es wäre mir eine Freude und tolle Herausforderung, auch bei Dir Überzeugungsarbeit zu leisten. Mit einem Hokkaido-Kürbis kann man z.B. nichts falsch machen, er schmeckt einfach immer, egal wie man ihn zubereitet. Hast Du übrigens schon einmal Kürbis-Tiramisu probiert?? Himmmlisch!!!

      Also,probier´s weiter und gib nicht auf!!Es lohnt sich!

      Liebe Grüße, Krisz! :-)

      Löschen
    2. Das ist mutig von Dir, liebe Krisz, aber ich war lange hartnäckig und hatte viel probiert, immer wieder. Kürbis und ich, wir kommen leider nicht mehr zueinander. Liebe Grüße :)

      Löschen
    3. Na gut, man muss ja nicht alles mögen, stimmt´s?? ;-)

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag! Liebe Grüße,Krisz! :-)

      Löschen
  2. Ein tolles Rezept (und süße Kürbisblumen :D), welches sofort auf meine Nachback-Liste wandert :-)
    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Tanja! Sag mir bitte Bescheid, wie Dir die "Blümchen" geschmeckt haben.

      Übrigens, dein Blog ist wunderschön, ich kann es kaum erwarten einige Deiner Rezepte auszuprobieren. Tolle Bilder!! :-)

      Liebe Grüße,Krisz!

      Löschen