MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Sonntag, 5. Juni 2011

Amaranth-Kuchen

Es ist eigentlich ein Biskuitteig, nur mit gesundem Amaranthmehl. Der Kuchen schmeckt genauso gut, wie mit  normalen Biskuitteig aus Weizenmehl, wenn nicht sogar besser und man kann mit ruhigem Gewissen davon naschen. Wichtig ist nur, dass man die kleinen Körnchen sehr fein mahlt!!!!
Ich werde den Teig beim nächsten mal aufrollen und ihn vielleicht mit Erdbeer-Frischkäse füllen.








Zutaten:
5 Eigelb
2 El heißes Wasser
100 g Honig
1 Zitrone, die abgeriebene Schale
5 Eiweiß
200 g fein gemahlenen Amaranth
Füllung:
4 EL Magerquark
2 El Schmand
2 El Holunderblütengelee, (kurz in der Mikrowelle erwärmen)

Zubereitung:
In einer Schüssel die Eigelbe mit Honig, Zitronenschale und Wasser schaumig rühren. Amaranthmehl unterrühren. Als letztes die steif geschlagenen Eiweiße vorsichtig unterheben. Bei 180 C° ungefähr 30 Minuten goldgelb backen (Stichprobe!).
Abkühlen lassen, mit der Creme füllen und in Schnitten schneiden. Mit Puderzucker bestäuben.
p.s: Die Füllung kann man natürlich auch mit anderen Marmeladen variieren.

Kommentare:

  1. Kedves Culinaria Ungaria, csodás a blogod, a képek, az ételek. Sajnos, vannak olyan hozzávalók, amiket nálunk, főleg vidéken nem is lehet kapni:(
    Gratulálok.

    AntwortenLöschen
  2. Kedves Roza!
    Nagyon szépen köszönöm a kedves szavakat! :-)
    Sajnálom, hogy otthon nem lehet olyan egyszerüen a hozzávalókat beszerezni. Ennek ellenére én mégis irigylem kicsit a magyar blogos leányokat, mert több lehetöségük van a saját kertböl a legfinomabb-legfrissebb alapanyagokat beszerezni!!
    A te Blogod is szép ám!!!Különösen tetszik a föképed és a betüstílus amivel írsz!! Remélem még sok örömöd lesz benne!
    Üdv: Krisz!

    AntwortenLöschen
  3. Köszönöm, nagyon kedves Tőled, hogy megdicsérted az én egyszerű kis blogomat:) Köszönöm:)

    AntwortenLöschen