MULTINATIONALE GERICHTE: IN UNGARN DAHEIM, IN DER WELT ZUHAUSE!

Donnerstag, 26. Mai 2011

Knusprige Calamariringe mit Kartoffelsalat

Ich habe 2 Tintenfischtuben in unserem Tiefkühlschrank gefunden, und wie schon erwähnt, habe ich oft noch gekochte Kartoffeln bei mir im Kühlschrank. Der Rest ging schnell!! :-)





Zutaten:
2 Tintenfischtuben
Mehl
Grieß
Salz, Pfeffer, Paprika
Für den Salat: 
4-5 gekochte Pellkartoffeln
1 El Ghee
1 Zwiebel
2 El Zucker
2 El Weißweinessig
0,5-1 dl Gemüsebrühe
1 grüne Chilischote, entkernt
100 g Feta
1 H.voll grüne Oliven
4-5 kleine Cherrytomaten
Salz, Pfeffer, Petersilie
Für meine Aioli:
4 El Quark
2 El Mayo
2 Knoblauchzehen, gerieben
1 El Weißweinessig
1 Eigelb
1 kleine gekochte Kartoffel
etwas Zucker
Salz, Pfeffer


Zubereitung:
Tintenfische unter fließendem kalten Wasser abspülen, trocken tupfen, in Ringe schneiden. Damit es nicht zu kompliziert wird, in einem Plastikbeutel mischen und kräftig schütteln bis alles schön bedeckt ist. Rausnehmen und übeschüssige Panade abklopfen. Öl erhitzen und die Ringe darin knusprig frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, mit Salz bestreuen und mit Zitronenspalten garnieren.
Für den Kartoffelsalat die gekochten Kartoffeln in Scheiben schneiden. In einer Pfanne das Ghee erhitzen, Zwiebel mit Knoblauch und Chili anbraten. Mit Zucker kurz karamellisieren, dem Essig ablöschen und mit der Brühe aufgießen. Kartoffeln dazu geben und ein paar Minuten zusammen erwärmen. Feta, Tomatenscheiben und halbierte grüne Oliven untermischen. Mit Salz, Pfeffer und gehacktem Petersilie würzen. 
Aioli: Kartoffel mit einer Gabel zerdrücken, mit dem Rest alles schön cremig rühren, und am besten ein paar Stunden ziehen lassen.

Kommentare:

  1. Ezer éve akarok ilyen hagymakarikákat sütni és még mindig nem jutottam oda.Nagyon guszta lett!

    AntwortenLöschen
  2. Annyi köszönetet nem istudok írni, amennyit te engem dícsérsz!! Ezer köszönet érte!!
    Ezek nem hagyma,hanem tintahalkarikák, de mégis finom! Bár a panírozott, sült hagymakarikák hallatán is nyelek egy nagyot! Nyammmi!!

    AntwortenLöschen
  3. Na ,itt már fordítót kellet volna kapcsolni,de végül is megértettem.Legalább eszünkbe jutott a hagymakarika is:)

    AntwortenLöschen